Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

La Dolce Vita

Das Wohn- und Geschäftshaus „Fellini Residences“ in Mitte

Italien ist und bleibt ein Sehnsuchtsland – schon Dichter und Baukünstler des 19. Jahrhunderts... mehr

Italien ist und bleibt ein Sehnsuchtsland – schon Dichter und Baukünstler des 19. Jahrhunderts haben sich auf ihren Reisen durch Italien inspirieren lassen, wie auch der berühmte Baumeister Karl Friedrich Schinkel, der wie kein anderer den Klassizismus und Historismus in der heutigen Hauptstadt prägend mitgestaltet hat. Auch zweihundert Jahre später ist der Wunsch nach klassischer Eleganz ungebrochen. Besonders eindrucksvoll zu sehen und zu erleben in Mitte, nur wenige Minuten vom Gendarmenmarkt entfernt. Bereits der Name des auffälligen Gebäudes zeigt, welch großer Wert auf einen mediterranen Flair gelegt wurde: „Fellini Residences“. Hinter der Idee steht der Immobilienentwickler Van Caem Projects, der die mediterrane Wohnkultur bereits in anderen Projekten umzusetzen wusste.

Die „Fellini Residences“ ziehen die Aufmerksamkeit auf sich, sobald man Form und Material erblickt. Der Architekt Marc Kocher (Berlin, Zürich) hat in seinem Entwurf bewusst die Verbindung von klassischen Elementen und einer modernen Ästhetik gewählt. So ließ er sich beispielsweise bei der Gestaltung der geschwungenen Hoffassade vom Zuschauerraum eines Theaters inspirieren: Der Hof wird somit für die Bewohner zur Eingangshalle unter freiem Himmel und dient als Lichtquelle der ringsum angeordneten Wohnungen. Nach italienischem Vorbild entschied sich Marc Kocher für eine südländische Piazza-Gestaltung mit mediterraner Bepflanzung und einem antiken Natursteinbrunnen mit dem Ziel, die Bewohner zum Verweilen einzuladen und darüberhinaus eine visuelle Verbindung zwischen Hof und Wohnung zu schaffen.

Die prägnante Wirkung der Fassade ist vor allem auf den warmen, naturfarbenen belgrano® Sandstein vom Berliner Steincontor zurückzuführen. In Kombination mit Fensterprofilen in dunklem Holz erhält das Gebäude seine gewünschte harmonische Erscheinung im italienischen Stil. Hinter der Fassade befinden sich insgesamt 74 Eigentumswohnungen mit einer Fläche von 56 bis 282 m². Alle Wohnungen verfügen über Außenbereiche in Form von Terrassen, Loggien oder Balkonen. Das Interieur der Wohnungen stammt vom niederländischen Designer Eric Kuster. Ob zeitlose Eleganz, gediegene Atmosphäre oder glamouröse Akzentuierung, sein internationaler, luxuriöser Stil prägt auf vielfältige Art und Weise das Wohn- und Lebensgefühl der Bewohner: La Dolce Vita – mitten in Berlin.

www.besco-gmbh.de
www.kocher-architekten.de
www.vancaem-projects.com

Architekten: Marc Kocher Architekten www.kocher-architekten.de Immobilienentwickler: Van... mehr

Architekten:

Marc Kocher Architekten
www.kocher-architekten.de

Immobilienentwickler:

Van Caem Projects
www.vancaem-projects.com

Fassadenplatten, Fenster- und Türlaibungen, Sockelverkleidung:

Besco Berliner Steincontor
www.besco-gmbh.de

Fotos:

HGEsch
www.hgesch.de
Besco GmbH