Immer sonnig am Hang

Eine Wohnung und ein Einfamilienhaus in Bonn ergänzen einander harmonisch zu einem Gebäude

Die Hanglage im Bonner Stadtteil Ückesdorf bot einen idyllischen Ausblick in das Tal mit dem gegenüberliegenden Kottenforst. Die Bauherren wünschten sich auf dem Grundstück ein Einfamilienhaus mit einer auf Straßenniveau erschlossenen großzügigen Einliegerwohnung. Das Architekturbüro Schommer aus Bonn entwarf und realisierte ein dreigeschossig in den Hang hineingebautes Wohnhaus mit Doppelgarage, das ein sonniges Durchwohnen auf allen Etagen ermöglicht. Leitidee des Entwurfes ist ein Plateau, das sich auf Straßenniveau in den Garten hinausschiebt und der vermieteten Dreizimmer-Einliegerwohnung mit Außenbereich genügend Platz und Privatsphäre in Süd-Ost-Ausrichtung garantiert. Zugleich bietet es die Grundfläche für das Einfamilienhaus mit Pultdach, das durch Rücksprünge einen intensiv begrünten Dachgarten erhalten hat – inklusive eines Morgensonnen-Platzes mit Ausblick auf Tal und Wald. Das Dachgeschoss des Hauses wird dabei vom Flachdach des darunterliegenden Geschosses umklammert. Auch im Zusammenwirken mit weiteren kubischen Elementen, die sich aus dem Verband herausschieben, entsteht so ein plastisches Spiel, das durch Licht und Schatten zusätzlich belebt wird. Mittelpunkt des über eine Außentreppe erreichbaren Einfamilienhauses ist eine U-förmig verlaufende Innentreppe, die den Zugang von der Wohnetage zum oberen Geschoss herstellt. Über der Treppe öffnet sich ein fast viereinhalb Meter hoher Luftraum bis in den Dachfirst hinein, der durch Oberlichter viel Tageslicht sowie Licht- und Schattenwirkungen in das Haus holt. Über eine Galerie wird der Elterntrakt mit Ankleide, Masterbad und Sonnenterrasse an die drei Kinderzimmer sowie ein Kinderbad angebunden. Im Erdgeschoss gruppieren sich der offene und doch zonierte Koch-, Ess- und Wohnbereich um die zentrale Treppe herum – mit dem Kamin als Blickpunkt. Die nach Osten orientierte, teilüberdachte Dachgartenterrasse und die Gartenterrasse nach Westen schaffen dazu attraktive Außenbereiche. Bei der Materialauswahl im Innenbereich, wie auch außen, spielt Holz eine übergeordnete Rolle: So ist im Wohnzimmer ein holzgerahmtes Sitzfenster das Highlight – groß genug für Lesestunden mit den Kindern, mit gleichzeitigem Blick ins Grüne. Die Einbauten aus Holz hat der Bauherr als gelernter Tischler teilweise selbst übernommen. Lamellenverkleidungen aus Holz strukturieren aber auch die Fassadenbereiche, die direkt an die Terrassen grenzen.

www.schommer-architekt.com

Fotos:
Annika Feuss
www.annikafeuss.com

(Erschienen in CUBE Köln Bonn 02|24)

Architektur:
Architekturbüro Schommer
www.schommer-architekt.com
Ausführungsplanung und Bauleitung:
Dipl.-Ing. Achim Fuchs Architekt
www.architekt-fuchs-bonn.de
Heizung, Lüftung, Sanitär:
Jansen Haustechnik
www.jansen-haustechnik.com
Elektroarbeiten:
Frank Hergarten Elektroinstallationen
www.elektrohergarten.de
Bauunternehmung:
Kratz Bauunternehmung
www.kratzbau.com
Zimmerei:
Holzbau Kessel
www.holzbau-kessel.de
Dachdecker:
Bedachungen Grützenbach
www.bedachungen-gruetzenbach.de
Fenster:
Klaus Pfeil
www.pfeil-fensterbau.de
Sonnenschutz:
W.A.S. Sonnenschutzhandels
www.was-sonnenschutz.de
Parkett:
Biobau Bonn
www.biobau-bonn.de
Putz/ Aktustik:
Linden
www.stuck-linden.de
Garten- und Landschaftsbau:
Greenstyle
www.greenstyle-galabau.de
Möbel/Innenausbau:
Egbert Balzar
www.schreinerei-balzar.de
Tischlerei Juriel Rüter
www.jurielrueter.de
Küche:
domius Möbelkonzepte
www.domius.de
Metallbau:
Schlosserei Horst Roland
www.schlosserei-roland.de
Fliesen:
Johann Sädler Fliesen und Naturstein
www.fliesen-saedler.de
Kamin:
Mera-Haustechnik
www.mera-haustechnik.de

10641_Ein-Bu-roumbau-in-Ko-ln_Foto_Oliver_Naudit-24-_15_700pixel

Flexibel und offen arbeiten

Wo einst das Fernsehen produzierte, sind jetzt Mitarbeiter eines Start-ups produktiv

_M4A7924_15_700pixel

Filmreifer Neubau

Baufälliges Siedlungshaus weicht Designobjekt

_JGF2077b_15_700pixel

Neues in Altes eingepasst

Die bewusst zurückhaltende Gestaltung lenkt den Blick auf die Kunst und den Rhein

20181208_RNausstellungenDSC_0544_15_700pixel

Licht als Erlebnis

Licht setzt historische Gebäude besonders in Szene