funktionales design

JBNG kombiniert Einflüsse aus Produktdesign, Architektur, Handwerk und Grafikdesign

Kennengelernt haben sich die Produktdesigner Birkan Gülöz und Jonas Nussbaum im Rahmen ihres Studiums an der FH Aachen. Nach gemeinsamen Projektarbeiten stellten sie fest, dass ihr Verständnis von Design sehr ähnlich ist. Beide begeistern sich für Materialien und Formen, beide verfolgen einen ganzheitlichen Entwurfsansatz. Da lag es nahe, dass sie nach Abschluss des Studiums 2019 ein gemeinsames Designstudio in Köln gründeten: JBNG, abgeleitet aus den Anfangsbuchstaben ihrer Namen. Seitdem arbeiten sie als Gestaltungsteam für internationale Kunden in den Bereichen Design­beratung, Konzeption und Entwicklung. Zu den Produktprototypen, die in ihrem Atelier in Köln-Ehrenfeld entstehen, gehört Apart: Gülöz und Nussbaum entwarfen das Spiegelobjekt aus einem einzelnen Stück Edelstahl. Angelehnt an Neugierde und Schaulust eröffnet Apart dem Betrachter die Möglichkeit, aus neuen Perspektiven und unerwarteten, überraschenden Blickwinkeln auf sich selbst und die Umwelt zu blicken. Tischleuchte Toca entstand aus der Motivation heraus, verschiedene Beleuchtungsarten in einem Objekt zu vereinen. Als mobiles Leuchtobjekt ist Toca an wechselnden Orten und in verschiedensten Positionen einsetzbar und bedient somit die Licht­atmosphäre variabler Raumszenarien. Parat ist eine Serie mobiler Tischgestelle, die dem Anspruch an flexible Gestaltungslösungen und eine optimale Nutzung vorhandener räumlicher Gegebenheiten gerecht wird. Das Parat Basistischgestell lässt sich mit Hilfe von nur vier Schrauben montieren und kann bei Bedarf durch eine unterseitige Ablagewanne und entsprechende Schubkästen erweitert werden.

www.jbng.studio

Fotos:

JBNG
Jara Reker

(Erschienen in CUBE Köln Bonn 01|22)

Bauernhof wird Feriendomizil

Umbaumaßnahmen verbinden alte Gebäudeteile mit neuen Ideen

HPA-1482_15_700pixel

Flexibel vermietbar

Die Sanierung eines Hauses vermittelt zwischen Alt und Neu

F-W-Pulheim-V110-022_19_700pixel

Zentral Wohnen und Arbeiten

Wohn- und Geschäftshaus schließt Baulücke am Pulheimer Marktplatz

Ästhetisch hinzugefügt

Ein Garten mit unterschiedlichen Aufenthaltsqualitäten fügt sich nahtlos an das Haus