Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Schwimmender Club

Das charmante Clubhaus des Zürcher Yacht Clubs wurde achtsam restauriert

Das altehrwürdige Clubhaus des Zürcher Yacht Clubs am General-Guisan-Quai, ein schwimmendes... mehr

Das altehrwürdige Clubhaus des Zürcher Yacht Clubs am General-Guisan-Quai, ein schwimmendes Gebäude mit historischer Bausubstanz, wurde kürzlich umfassend restauriert.

Vor 100 Jahren wurde das Holzhaus in aufwendiger Arbeit im Stile der damaligen Schiffsarchitektur gebaut und an dicken Ketten vor dem General-Guisan-Quai verankert. Nach einem Jahrhundert waren die Verankerungsketten im Wasser durchgerostet und die Schwimmkörper aus Beton leckten. Die Aufgabe der Architekten von Nau2 war es, die alten, in Beton gefertigten Schwimmkörper (Caissons) sowie das Erdgeschoss des Clubhauses für das nächste Jahrhundert zu sanieren, ohne dabei die alte Substanz und den Charme des Gebäudes zu beeinträchtigen.

Für die aufwändige Renovation musste das ehrwürdige Clubhaus seinen Heimathafen verlassen und über den Zürichsee nach Nuolen SZ verschifft werden, wo die neuen Beton-Schwimmkörper an Land vorgebaut worden waren. Damit sie wieder 100 Jahre halten, wurde dafür rostfreier Chromstahl und rissarmer Beton verwendet. Die in die Jahre gekommenen Caissons wurden ersetzt, indem das Gebäude von den alten Schwimmkörpern abgehoben und auf eine neue schwimmende Plattform gesetzt wurde. Nach dem Einwassern der neuen Schwimmkörper wurde die Tragstruktur des Erdgeschosses aufgebaut. Das bereits erneuerte Obergeschoss wurde als Ganzes sorgfältig auf das sanierte Erdgeschoss und die Schwimmkörper gehoben. Danach verfrachtete ein Schlepper das 410 Tonnen schwere Clubhaus wieder zu seinem alten Standort zurück. Die wertvollen Bauteile wie der Innenausbau und die Fassade des Erdgeschosses wurden demontiert und wieder aufgebaut. Anhand einer minutiösen Bauaufnahme des alten Gebäudes wurden Details mit entsprechenden Materialien originalgetreu wiederhergestellt. Die Erneuerung der Haustechnik und minimale architektonischen Anpassungen zur Rationalisierung des Betriebes wurden durch die Gesamtsanierung erledigt.

Mit der erneuerten Substanz und den modernisierten Betriebsabläufen kann der Zürcher Yacht Club die Förderung des Segelsports auf dem Zürichsee für die kommende Generation sichern.

Mit seinem charmanten, schwimmenden Clubhaus ist der zweitälteste Schweizer Yachtclub nun wieder ein verlässlicher Hafen für begeisterte Segler.

www.nau2.com
www.emchberger.ch

Architekten: Nau2 www.nau2.com Fotos: Roger Frei www.rogerfrei.com mehr

Architekten:

Nau2
www.nau2.com

Fotos:

Roger Frei
www.rogerfrei.com