Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Bauhaus neu interpretiert

„Produkte sollen praktisch sein, aber auch Raum für Poesie bieten“

Isabell Gatzen entwickelt und gestaltet zeitgenössische Wohnaccessoires und Möbel mit einem... mehr

Isabell Gatzen entwickelt und gestaltet zeitgenössische Wohnaccessoires und Möbel mit einem Twist. 2010 gründete sie ihr Studio in Zürich mit der Designphilosophie, zukünftige Klassiker zu kreieren, von zeitloser Qualität aus natürlichen Materialien, die ein Leben lang halten.

Seit Ihrem Abschluss 2005 als Produktdesignerin an der Zürcher Hochschule der Künste fokussiert sich Isabell Gatzen auf die Entwicklung neuer Produkte. An innovativen, neuen Technologien interessiert, entwarf sie zuerst Mode für diverse Sportswear-Marken. 2008 zog sie nach San Francisco, wo sie Produkte im Bereich Consumer Electronics für internationale Firmen wie Microsoft oder HP entwarf. Wegen ihrer Kurzlebigkeit und Verwendung von künstlichen Materialen wandte sie sich aber von Elektronikprodukten ab und fokussiert sich seither auf traditionelles Produktdesign. Funktionalität und Handwerk sind ihr wichtig. Sie möchte alltägliche Dinge in zeitlosem Design und aus hochwertigen Materialien kreieren, damit diese an zukünftige Generationen weitergegeben werden können, ohne ihren Wert zu verlieren. Ihre Produkte erzählen eine Geschichte, sind schlicht und elegant mit einer verspielten Ästhetik.

Inspirieren lässt sie sich von der Designgeschichte. Indem sie das Bauhaus-Prinzip „form follows function“ weiterentwickelt zu „form follows fun“ versucht sie, die Grenzen der Produktgestaltung zu überschreiten. Für sie sollten Produkte praktisch sein, gleichzeitig aber Raum bieten für Poesie. Derzeit arbeitet Isabell Gratzen an einer eigenen Keramikkollektion.

www.isabellgatzen.com