Architektur
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Garten
Artikel
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

Urlaub im Zuhause

Wellnessoase und Wohnraum in einem, nein in zwei Gebäuden

Mit nur 50 m² erlaubter Grundfläche stellt ein Kleingartenhaus Architekten vor allem dann vor... mehr

Mit nur 50 m² erlaubter Grundfläche stellt ein Kleingartenhaus Architekten vor allem dann vor eine Herausforderung, wenn Wohnen und Wellness hier gemeinsam ihren Platz finden sollen. Selbstverständlich soll es dabei nicht beengt zugehen und Einschränkungen in puncto Komfort sind keine Option. Mit einer geschickten Kombination zweier Baukörper auf zwei angrenzenden Kleingartenparzellen reizt Architekt Zoran Bodrožić die Möglichkeiten der Kleingartenverordnung aus, integriert Sauna und Pool, Wohnraum und Schlafzimmer, Innen- und Außenräume. Graue Eternitplatten verkleiden das Ensemble überall dort, wo nicht ohnehin Fenster eine geschlossene Fassade ersetzen. Die großen, gläsernen Flächen holen die Natur ganz nah heran, lassen sie in die Räume eindringen und das Ensemble so zum Teil seiner Umgebung mit ihren hohen Bäumen werden.

Voluminös wirkt die Einheit der beiden getrennten Häuser durch ihr gemeinsames Dach. In fünf Metern Höhe überspannt es den Zwischenraum, der als überdachte Terrasse den Wohnraum erweitert. Hier wird bereits von außen eines der grundsätzlichen Gestaltungselemente sichtbar: der Wechsel zwischen unterschiedlichen Raumhöhen und Raumgrößen. Diese Elemente sind in verschiedenen Ebenen angelegt sowie mit unterschiedlichen Lichtstimmungen unterlegt. Lufträume eröffnen Blickachsen und bringen Abwechslung in die gewürfelte Grundstruktur der Baukörper. Die scheint nur von außen bedeutungsvoll, während von innen der Außenraum die Aufmerksamkeit einfängt. Die einheitlichen Wand- und Deckenoberflächen aus Pandomo verbinden die Räume beider Häuser zu einer Einheit. Mit Holz kehrt zudem vertraute Gemütlichkeit ein.

Vor dem erdgeschossigen Wohn-, Koch- und Essbereich erstreckt sich der Außenpool, der durch seine Holzabdeckung zur erweiterten Außenterrasse werden kann. Das Baden wird dann einfach nach innen verlegt, in das vor allem als Wellnessoase genutzte zweite Gebäude. Hier lädt ein Innenpool mit Hebebühne ein, über dem sich der Luftraum großzügig über zwei Geschosse öffnet und den Badespaß so auf der Galerie des Obergeschosses erlebbar macht. Die Geräuschkulisse des Plätscherns und Planschens dämpft eine Akustikdecke, deren Schallabsorption eine angenehme Raumatmosphäre schafft.

Für Schlafräume mit Badezimmern und weitere Wellnessbereiche fand der Architekt im Obergeschoss des anderen Gebäudeteils Platz und vor allem im Kellergeschoss, das sich unter einem Teil der bebauten Fläche erstreckt. Fensterbänder lassen das Tageslicht bis hier hinunterdringen, geben den Räumen trotz ihrer eingegrabenen Position eine auf das Außen bezogene Lichtstimmung. „Es ist ein Reichtum der Raumsituationen, Blickachsen, Verbindungen und unerwarteten Qualitäten die in einem Kleingartenhaus zusätzlich zum Staunen bringen“, schwärmt Bodrožić. Unterstrichen wird dieses Staunen durch die skulpturalen Objekte des Bildhauers Zsolt Szalai, die teilweise über drei Ebenen reichen. Damit zieht in diesen beiden Kleingartenparzellen nicht nur Wellness und Entspannung ein, sondern zusätzlich noch Kunst und Kultur.

www.azb.co.at

Fotos:

Robert Niederl
www.robertniederl.com

Wohnfläche: 240 m²
Grundstücksgröße: 911 m²
Bauzeit: 2 Jahre
Bauweise: Stahlbeton
Energiekonzept: geschlossenes HKLS-System, gekoppelt mit einer Wärmepumpe und zwei Lüftungssystemen, mit Bussystem gesteuert und optimiert

(Erschienen in CUBE Wien 01|21)

Architekten: Architekt Zoran Bodrozic www.azb.co.at Landschaftsplanung: Kramer &... mehr

Architekten:

Architekt Zoran Bodrozic
www.azb.co.at

Landschaftsplanung:

Kramer & Kramer Gartenarchitektur
www.kramerundkramer.at

Beleuchtung:

cuuluu – House of Light
www.cuuluu.com

Elektroinstallationen:

Tudi
www.tudi-elektrotechnik.at

Glas-, Aluminiumfassade:

Amari
www.amari.at

Sonstige Fassaden:

Eternit
www.eternit.at

Sonnenschutz:

Renson
www.renson.at

Badarmaturen:

jee-o
www.jee-o.com

Holzbelag:

Bodenholz
www.bodenholz.at

Außenpool:

Desina
www.desina.at

Innenpool:

Berndorfer
www.berndorf-baederbau.com

Beleuchtung:

Kreon
www.kreon.com
Occhio
www.occhio.de

Klimatechnik:

Radel & Hahn Klimatechnik
www.radel-hahn.at

Installationen:

Scheu
www.scheu.at

NEUES AUS DEN
CUBE-REGIONEN
Wir informieren Sie regelmäßig über interessante Projekte aus neun Metropolregionen
(Sie bekommen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink)