Architektur
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Garten
Artikel
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

Stilvoller Blick auf die Hofburg

Wohnen wie im alten Wien mit etwas Neuem, etwas Blauem und etwas Altem

Viele Gebäude der Inneren Stadt atmen Geschichte, erzählen von vergangenen Zeiten, lassen von... mehr

Viele Gebäude der Inneren Stadt atmen Geschichte, erzählen von vergangenen Zeiten, lassen von Glanz und Prunk träumen. Wohnraum allerdings gibt es hier nur noch wenig, zumal den erträumten hochherrschaftlichen. Büros und Geschäfte dominieren mittlerweile. Umso wertvoller erweist sich die Lage dieser Wohnung, die ohnehin mit ihrem Blick auf die Hofburg das Herz von Liebhabern des alten Wien höher schlagen lässt. Mit Parkett auf dem Boden und Stuck an der Decke und Zimmerfolgen wie in einem Schloss.

Nun, die Enfilade besteht hier aus Wohnzimmer, Esszimmer und Küche. Die übrigen Räume der insgesamt 180 m² großen Wohnung sind so perfekt angelegt, dass die Interior Designerin Anastasia Reicher am Grundriss nichts verändern musste und dennoch alle Wünsche der Bauherrenschaft erfüllen konnte. Die Hauptanforderung war ohnehin, die vorhandenen Möbel zu integrieren, was sich vor allem auf das Schlafzimmer und das Gästezimmer auswirkte. Ansonsten sollte einfach der Charme des alten Wien in den Räumen spürbar sein.

Farbakzente prägen jeden der Räume. Royales Blau dominiert im herrschaftlichen Wohnzimmer, das von einem extra gefertigten Lüster mit dem stolzen Durchmesser von anderthalb Metern gekrönt wird. Vorhänge, Teppich und einzelne Möbelstücke nehmen den Farbton auf, betonen damit die Ausstrahlung des Raums. Nur durch einen breiten Durchgang, dafür aber in der Farbgebung in braunen Goldtönen abgegrenzt, wirkt das Esszimmer einladend und doch auch vornehm zurückhaltend. Der Blick auf die Hofburg lässt hier beinahe einen ehrfürchtigen Diener beziehungsweise Knicks der Eintretenden erwarten. Nicht so in der Küche, deren weiße Einbauten bereits vorhanden waren und mit bunten Akzenten ergänzt wurden. „Die Leuchte stammt aus der alten Wohnung. Sie war für die Farbgebung in der Küche bestimmend“, beschreibt Reicher.

Bei allem herrschaftlichen Prunk gibt es doch auch die privaten Rückzugsorte. Sicher gehört auch der Kamin im Esszimmer dazu, dessen Ofentür extra durch eine in Messing gefasste Glastür ersetzt wurde. Die Wärme des Feuers ist damit nicht nur zu spüren, sondern das Züngeln der Flammen auch zu sehen. Wirkliche Rückzugsorte bilden aber vor allem die Schlafräume und das Kinderzimmer. In seinen hellen Blautönen und mit der gemusterten Tapete strahlt es Ruhe aus. Hier kann gespielt, gelernt, geschlafen und von Prinzen und Prinzessinnen geträumt werden.

www.anastasia-interior.com


Fotos:

Evgeny Gnesin

(Erschienen in CUBE Wien 03|20)

NEUES AUS DEN
CUBE-REGIONEN
Wir informieren Sie regelmäßig über interessante Projekte aus neun Metropolregionen
(Sie bekommen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink)