Architektur
Übergreifend
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
Übergreifend
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Garten
Übergreifend
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
Übergreifend
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

LOUM – für Trendsetter und Designlover

Neue Marke für vielfältige Einsatzmöglichkeiten wird gelauncht

LOUM – für Trendsetter und Designlover
Arkade
LOUM – für Trendsetter und Designlover
Cut up
LOUM – für Trendsetter und Designlover
Decafelt
LOUM – für Trendsetter und Designlover
Fiume
LOUM – für Trendsetter und Designlover
Gone
LOUM – für Trendsetter und Designlover
Tycho
Mit LOUM führt der österreichische Leuchtenprofi Molto Luce eine frische, trendig-zeitgeistige... mehr

Mit LOUM führt der österreichische Leuchtenprofi Molto Luce eine frische, trendig-zeitgeistige Marke ein und positioniert das darunter geführte Sortiment an Leuchten im mittleren Preissegment. Unkonventionelle Lösungen abseits des Alltäglichen, inspirierende Abwechslung und vielfältige Einsatzmöglichkeiten sind Merkmale des neuen Sortiments, die durch erfahrene Lichtdesigner kreiert wurde.

Arkade: Bogenharmonie

Architektonisch anmutendes Designkonzept lässt markante Lichtgebilde zu

Die Pendelleuchte Arkade (Design: Rainer Mutsch für Molto Luce) erinnert an Arkadengänge in italienischen Städten. Erhältlich als Einzelleuchte oder modulares System sind Gestaltungsmöglichkeiten für unterschiedliche Raumsituationen denkbar. Die moderne LED-Technik sorgt für angenehmes, blendfreies Licht.

Cut Up: Varianz durch Schnitttechnik

Leuchtenserie kann kreativ weiterentwickelt werden

Bei der Leuchtenserie Cut Up (Design: Lorenzo Truant für Molto Luce) ist die angewandte Technik des Zerschneidens namensgebend. Einfache oder schräge Schnitte führen zu unterschiedlichen Leuchtenformen und Lichtstrahlen. Die Serie besteht zunächst aus drei Grundformen, kann jedoch mit unendlicher Kreativität kontinuierlich weiterentwickelt werden.

Decafelt: Licht und Akustik in einem

Zusammenführung sorgt für eine angenehme Atmosphäre im Raum

Mit der Leuchtenserie Decafelt (Design: InHouse für Molto Luce) wird sowohl an die Beleuchtung als auch an die Akustik im Raum gedacht. Zehn Filzplatten umrahmen den eigentlichen Leuchtenkörper und dank ihrer schallabsobierenden Wirkung ist Decafelt für Hotels, Büros, aber auch den privaten Wohnraum geeignet. Erhältlich als Decken-, Steh- oder Pendelleuchte in jeweils drei dezenten Farben und zwei Größen fügt sich die Leuchte in die umgebende Architektur ein.

Fiume: Geplante Asymmetrie

Leuchte wirkt dynamisch

Die Pendelleuchte Fiume (Design: Rainer Mutsch für Molto Luce) weist eine in sich um 90° verdrehte Form auf und kann up-and-down verwendet werden, sodass die Leuchte immer wieder neue Perspektiven bietet. Das verwendete Gipsmaterial unterstützt die passive Kühlung des LED-Leuchtmittels, wodurch die Langlebigkeit der Leuchte gefördert wird. An der Unterseite sorgt ein Diffusor für blendfrei sichtbaren Lichtaustritt auch von der Seite her.

Gone: Gegangen

Tischleuchte fokussiert das Nichtvorhandene

Die Tischleuchte Gone (Design: Serge Cornelissen für Molto Luce) erinnert mit seinem minimalistischen Design an einen stehenden Bilderrahmen. Statt des Bildes im Rahmen wird der leere Hintergrund beleuchtet, sodass gerade das Nichtvorhandene hervorgehoben wird. Gone ist in zwei Größen verfügbar und ist gut für den privaten Wohnraum oder das Hotelzimmer geeignet.

Tycho: Harmonie eines Minikosmos

Leuchte ist einem Planeten und seiner Umlaufbahn nachempfunden

Die Leuchtenserie Tycho (Design: Lorenzo Truant für Molto Luce) ist nach dem dänischen Astronomen Tycho Brahe benannt und bringt einen Teil des Universums in den Raum. Der zentrale, leuchtende und kreisrunde Körper der Leuchtenserie ist einem Planeten nachempfunden, der umlaufende goldene Ring versinnbildlicht die Umlaufbahn. Tycho ist als Tisch- und Pendelleuchte erhältlich.

www.loum-light.com

NEUES AUS DEN
CUBE-REGIONEN
Wir informieren Sie regelmäßig über interessante Projekte aus neun Metropolregionen
(Sie bekommen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink)