Architektur
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
Artikel
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Garten
Artikel
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

Markante städtische Ecke

Hohe Wohnqualität trotz engem Grundstück und Lage an verkehrsreicher Straße

Die Rahmenbedingungen für den Neubau dieses Mehrfamilienhauses im innerstädtischen Bereich waren... mehr

Die Rahmenbedingungen für den Neubau dieses Mehrfamilienhauses im innerstädtischen Bereich waren beileibe nicht günstig. Das enge Grundstück befindet sich an einer stark befahrenen Ausfahrtsstraße Richtung Autobahn und weist einen Höhenunterschied von rund 80 cm auf. Der Baugrund ist schwierig und die Auflagen bezüglich Lärm- und Brandschutz waren hoch. Gerahmt ist das Grundstück innerhalb der Blockbebauung von einem fünf- und einem dreigeschossigen Gebäude.

C & C Architekten planten innerhalb von sieben Monaten einen Neubau, der über die Geschossigkeit und Materialität die markante Blockbebauung neu definiert und die städtische Ecke zum „Eyecatcher“ aufwertet. Die durchlaufende Traufhöhe ergänzt den Blockrand und erzeugt einen kompakten Straßenraum. Die Fassade wurde mit modern interpretierten Klinkerriemchen ausgeführt. Klinker als Fassadenmaterial findet sich auch in der Umgebung wieder und entsprechend harmonisch fügt sich das Haus in das Bild der Straße ein. Die Bauphase inklusive Abbruch des Bestandes und Erstellen der Baugrube mit Verbau verlief über einen Zeitraum von 16 Monaten.

Auf fünf Geschossen plus Dachgeschoss nimmt der kompakte Baukörper Wohnungen mit drei bis vier Zimmern auf. Die offenen Grundrisse sind mit fließenden Übergängen konzipiert und vermitteln einen großzügigen Eindruck. Ein Eingangsflur mit Garderobe empfängt die Bewohner, der Ess- und Wohnbereich geht in die Küche über. Die Hofbereiche wurden in Abstimmung mit der Nachbarbebauung einheitlich gepflastert und mit einer Einhausung des Fahrradstellplatzes sowie einer Kinderspielfläche ausgestattet.

Im Untergeschoss sind die Nebenräume und die Technik untergebracht. Die Beheizung des Gebäudes erfolgt mit Gasbrennwerttechnik, unterstützt durch Solarmodule auf der Dachfläche. Die Wohnungen werden mit einer zen­tralen Lüftungsanlage inklusive Wärmetauscher versorgt, sodass auch bei geschlossenen Fenstern ein stetiger Luftwechsel mit optimaler Luftqualität gewährleistet ist. Beim Einbau der Fenster wurde auf einen hochwertigen Schallschutz geachtet, was für eine hohe Wohnqualität trotz der viel befahrenen Ausfahrtsstraße sorgt.

www.cc-architekten.com

Fotos:

Niels Schubert
www.niels-schubert.com

(Erschienen in CUBE Stuttgart 03|19)

NEUES AUS DEN
CUBE-REGIONEN
Wir informieren Sie regelmäßig über interessante Projekte aus neun Metropolregionen
(Sie bekommen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink)