Architektur
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Garten
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

Studioeröffnung in Berlin

Henning Larsen lädt zur Eröffnung am 16. Juni ein

Das Schöne am Leben in Berlin ist, dass es voller Widersprüche zu sein scheint. Oft als Technologiezentrum bezeichnet, haben Start-ups mit langsamen Internetverbindungen zu kämpfen, und die Regierung verwendet immer noch Faxgeräte. Die Menschen genießen das wilde Nachtleben der Stadt, haben aber auch mit einer erdrückenden Bürokratie zu kämpfen. Gleichzeitig steckt die deutsche Hauptstadt voller Potenzial, beherbergt weltweit führende Kreative und bietet viele Gebäude und städtische Räume, die auf eine neue Nutzung warten. Kann die einst als grünste Stadt Europas bezeichnete Metropole ein neues Beispiel für nachhaltiges urbanes Leben werden?

Anlässlich der Eröffnung des neuen Studios in den Wilhelm-Hallen in Berlin-Reinickendorf lädt Henning Larsen Kreative und Denker aus Berlin zu einem Abend mit Essen, Trinken, Musik und Gesprächen über die Zukunft der deutschen Hauptstadt ein. Hauptprogrammpunkt ist eine Podiumsdiskussion mit María Inés Plaza Lazo (Arts of the Working Class), Inger Paus (Google), Martin Rein-Cano (Topotek 1), Sebastian Seelig (Buro Happold) und Kritika Kharbanda (Harvard GSD). Boris Schade-Bünsow (Bauwelt) und Sonja Stockmarr (Henning Larsen) werden den Abend moderierend begleiten.