Architektur
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Garten
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

Günstiger und schneller als geplant

Das Franz-Jürgens-Berufskolleg in Bilk ist fertiggestellt

Vorschau: 03_210420-Franz-Juergens-BK-Gstettenbauer

Michael Köhler (IPM), OB Dr. Stephan Keller und Schulleiter Guido Gehre (v. l. n. r.)

Sechs Monate früher als geplant ist der Ersatzneubau für eine Dependance des Franz-Jürgens-Berufskollegs an der Redinghovenstraße fertiggestellt worden. Realisiert wurde das Projekt durch das städtische Tochterunternehmen der Immobilien Projekt Management GmbH (IPM). Das Investitionsvolumen der Landeshauptstadt Düsseldorf lag bei 17,9 Millionen Euro. Die ursprünglich veranschlagten Soll-Baukosten von 18,5 Millionen Euro wurden damit deutlich unterschritten.

Der viergeschossige Neubau erstreckt sich über eine Bruttogeschossfläche von rund 5.500 m². Er besteht aus zwei L-winkligen Riegeln, die im Inneren eine moderne Begegnungs- und Flurfläche umschließen. Im Gebäudekern befindet sich eine offene Treppe, die einen direkter Zugang zum Lernzentrum und der Berufsberatung ermöglicht. Die darüber liegenden Geschosse verfügen über einen Glasdeckel, sodass alle Geschosse ausreichend mit Tageslicht versorgt werden. In den Obergeschossen befinden sich Kurs- und Lehrräume sowie zwei Labore für Automatisierungstechnik. Der Zugang erfolgt über zwei verglaste Treppenhäuser, davon eines mit einem behindertengerechten Aufzug. Das Berufskolleg nutzte vorher an gleicher Adresse ein stark in die Jahre gekommenes fünfgeschossiges Gebäude aus den 1960er-Jahren, das noch in diesem Jahr zurückgebaut werden soll.

www.ipm.nrw

NEUES AUS DEN
CUBE-REGIONEN
Wir informieren Sie regelmäßig über interessante Projekte aus neun Metropolregionen
(Sie bekommen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink)