Architektur
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Garten
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

Die Architektur der Täuschung

Für das Jahresprogramm 2020/2021 hat BNKR – der Kultur & Kunst Hot Spot im ehemaligen Bunker an der Ungerer Straße 158 die international erfolgreichen Kuratoren Sam Bardaouil und Till Fellrath von artReoriented dazu eingeladen, unter dem Titel „The Architecture of Deception“ zwei Ausstellungen und ein vielschichtiges Rahmenprogramm zu entwickeln. Dabei wird der Gebäudetypus des BNKR-Bunkers zum konzeptionellen Ausgangspunkt. In der Außenansicht als Wohngebäude gestaltet, handelt es sich bei dem BNKR um einen ehemaligen Hochbunker, der 1943 vom nationalsozialistischen Regime erbaut wurde, um der Bevölkerung im Münchner Stadtteil Nord-Schwabing einen Schutzraum zur Verfügung zu stellen.

Als Reaktion auf diese architektonische Irreführung werden die Kuratoren zeitgenössische Künstler zeigen, die sich in Ihrer Arbeit gezielt des Repertoires räumlicher und visueller Täuschung bedienen, um irritierende Raumerlebnisse zu schaffen. Darüber hinaus wird erfragt, welche durchaus kritische Rolle Kunst im Kontext ideologisch aufgeladener Projekte einnimmt. Auch der Betrachter it eingeladen, sich dazu seine Meinung zu bilden.

Der erste Teil der Ausstellung ist noch bis Sonntag, 19. Juli 2020, zu sehen und umfasst Arbeiten von Cortis & Sonderegger, Emmanuelle Lainé, Hans Op de Beeck, Bettina Pousttchi, Gregor Sailer, The Swan Collective und anderen. Gezeigt werden neben bestehenden auch von BNKR beauftragte Arbeiten aus den Bereichen Fotografie, Video, Skulptur und Installation. Der zweite Teil der Ausstellung öffnet im September 2020 – nähere Informationen hierzu folgen.

Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag, 14.00–18.00 Uhr, Führungen nach Vereinbarung unter info@bnkr.space

www.bnkr.space

NEUES AUS DEN
CUBE-REGIONEN
Wir informieren Sie regelmäßig über interessante Projekte aus neun Metropolregionen
(Sie bekommen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink)