Architektur
München
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
München
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Garten
München
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
München
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

Einfach nur Wow

Eine alte Lagerhalle in Sendling wird zum Edelloft

Kaum zu glauben, dass dieses sehr geräumige Edelloft in Sendling früher einmal eine Lagerhalle... mehr

Kaum zu glauben, dass dieses sehr geräumige Edelloft in Sendling früher einmal eine Lagerhalle und bis vor Kurzem noch das Fotostudio des Bauherrn war. Der Münchner Fotograf ließ das Gebäude zu seinem Familiendomizil umbauen, das er nun mit seiner Frau und den beiden Kindern bewohnt. In enger Zusammenarbeit mit der Münchner Innenarchitektin Marcella Breugl und ihrem Büro Malluvia kam dabei etwas heraus, das man vielleicht am besten mit dem Ausdruck „wow!“ beschreiben könnte. Ihr Auftrag lautete schlicht, es „einfach geil“ zu machen.

So wurden daraus Räumlichkeiten, die einerseits aufgrund ihrer Größe von 250 m² schon spektakulär sind, aber auch noch zahlreiche interessante Details zu bieten haben, wie einen Durchblick vom Schlafzimmer in den Wohnbereich oder die aufpolierten Retroleuchten aus einem alten Kino. Edelste und vornehmlich dunkle Materialien von Granit über Walnuss bis Eiche unterstützen das luxuriös-spektakuläre Ambiente in den Räumen, die sich nach vorne über die gesamte Breite mit bodentiefen Fenstern zur ehemaligen Laderampe und heutigen Terrasse öffnen. Die originalen Stahlträger der in den 1960ern erbauten Lagerhalle wurden belassen, schwarz gestrichen und verleihen dem Wohnraum mit offener Küche so einen Touch Industrial Style. Als Kontrast dazu wurden bewusst weitere Altbauelemente inkludiert – wie zum Beispiel französisches Fischgrät aus Räuchereiche für die Böden und Kassetten an den Möbelfronten. Besonders wichtig war dem Bauherrn, einen bestehenden, schräg platzierten Raum-in-Raum-Kubus wieder in das Konzept zu integrieren. Aus dem Kubus heraus „wächst“ nun die anthrazitfarbene Küche, die als besondere Highlights Oberschränke aus Walnussholz und einen hinterleuchteten Küchenblock aus spektakulär gemasertem Black Cosmic Granit zu bieten hat. Die am Kubus nachträglich angebrachten dunklen Holzlamellen mit hinterleuchteten Messingkappen wirken wie ein Kunstwerk und finden sich auch im gegenüberliegenden Schlafzimmer wieder. Besonders interessant ist die große Fixverglasung mit Rahmen aus Walnussholz und integriertem Wasserdampfkamin: Sie schafft eine Blickbeziehung durch das gesamte Loft und wirkt vom Wohnzimmer aus wie ein Gemälde. Für mehr Privatsphäre kann die Scheibe per Knopfdruck milchig geschaltet werden. Eine der anspruchsvollsten Aufgaben war der Wunsch einer Fußbodenheizung, wofür das Schlafzimmer und das Masterbad mit einem Hohlboden um 60 cm angehoben wurden, was sowohl den tollen erhöhten Blick vom Schlafzimmer aus als auch im Badezimmer den im Boden eingelassenen Jacuzzi möglich machte. Die Umgestaltung wurde jüngst mit dem Best of Interior 2022 Award ausgezeichnet.

www.malluvia.com

Fotos:

Martin Saumweber
www.gute-internetseite.de

Architekten: Malluvia Innenarchitektur www.malluvia.com Lichtplanung: Bombillas... mehr
Architekten:

Malluvia Innenarchitektur
www.malluvia.com

Lichtplanung:

Bombillas
www.bombillas.de

Leuchten:

Bolia
www.bolia.com

Bodenbelag:

S. Fischbacher Living
www.fischbacher-living.de

Fliesen:

Porcelanosa Grupo
www.porcelanosa.com

Schreinerei:

Schreinerei Brandl
www.brandl-schreinerei.de

Naturstein:

Böck Natursteintechnik
www.stein-boeck.de

Küchentechnik:

Miele
www.miele.de
Gaggenau
www.gaggenau.com

Armaturen:

Buster + Punch
www.busterandpunch.com
Gessi
www.gessi.com

NEUES AUS DEN
CUBE-REGIONEN
Wir informieren Sie regelmäßig über interessante Projekte aus neun Metropolregionen
(Sie bekommen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink)