Architektur
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
Artikel
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Garten
Artikel
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

Brooklyn lässt grüßen

Im Giesinger Barber Shop leben beim Bart-Trim die Zwanziger Jahre wieder auf

Drei von fünf Frauen finden einen gepflegten Bart hübsch – so eine aktuelle Umfrage des... mehr
Drei von fünf Frauen finden einen gepflegten Bart hübsch – so eine aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinstitus YouGov. Vor allem bei der jungen Generation unter 34 Jahren ist gepflegter Haarwuchs im Gesicht derzeit voll angesagt: Gut jeder zweite trägt Bart. Viel zu tun also für David Fechner, der in seinem Giesinger Barber Shop die Golden Twenties wieder aufleben lässt. Den Kaffee zum Bart-Trim oder der Glattrasur gibt es aus antiken Tassen. Auch das übrige Interior ist mit originalen weißen Waschbecken mit antiken Armaturen und alten Friseurstühlen, zum Teil aus den 1920er Jahren, wie in einem alten Barbershop gestaltet.

Den Trend zum Bart hat der 29-Jährige früh erkannt und es gibt immer mehr Kundschaft. So viel, dass er derzeit dringend nach Unterstützung für sein Team sucht. „Der übrigens sehr deutsche Trend, sich selbst zu rasieren und das Geld zu sparen, ist seit ein, zwei Jahren rückläufig“, so Fechner. Stattdessen lassen sich immer mehr Männer vom Profi verwöhnen. Ein Bart-Trim dauert etwa zehn Minuten, eine klassische englische Nassrasur mit dem guten alten Rasiermesser rund 25 Minuten. Sein Handwerk gelernt hat der gebürtige Münchner bei Trion in der Reichenbachstraße. Darüber hinaus ist er sehr design- und architekturaffin und hat diese Passion in seinem Salon umgesetzt: Die Böden sind aus Eichenparkett, die Wanddurchbrüche mit Backsteinen gestaltet – Brooklyn lässt grüßen. Viele Jahre hat Fechner, übrigens selbst Träger eines sehr gepflegten kurzen Vollbarts, nach der authentischen Ausstattung gesucht und sie mit modernen Elementen wie der Deckenlampe Dear Ingo von Ingo Maurer kombiniert.

www.davidfechner.de
Fotos: www.carroux.com Barber Shop www.davidfechner.de mehr
NEUES AUS DEN
CUBE-REGIONEN
Wir informieren Sie regelmäßig über interessante Projekte aus neun Metropolregionen
(Sie bekommen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink)