Architektur
München
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
München
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Garten
München
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
München
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

All in Black

Ein Penthouse in Schwarz über den Dächern der Stadt

Schwarz ist die Farbe der Kultiviertheit und der Eleganz. Nicht selten wird Schwarz also für... mehr

Schwarz ist die Farbe der Kultiviertheit und der Eleganz. Nicht selten wird Schwarz also für besonders gediegene, edle Interieurs verwendet. Diesen Ansatz hatten bei diesem Projekt die Designer von Innenarchitektur Rathke aus Schondorf am Ammersee. Beide, Angelika und Mathias Rathke, sind ausgebildete Diplom-Designer. Bei dieser ungewöhnlichen Aufgabe zur Gestaltung eines Penthouses in München gab es das seltene Privileg, einen „room with a view“ zu haben. Das Design sollte so dezent sein, dass es nicht in Konkurrenz mit dem kaum zu übertreffenden Ausblick in die Berge und auf das rege Leben der Stadt tritt. Eine Aufgabe, die auch für die versierten Innenraumgestalter durchaus neu und ungewöhnlich war. Das entwickelte Konzept, ein schwarzes Ambiente zu schaffen, sollte ermöglichen, die vielfältigen Ausblicke nicht mit starken Farben im Innenraum zu überschreien, sondern sich in Eleganz und Schlichtheit vornehm zurückzuhalten und auf diese Weise sich gegenseitig zu steigern.

Zunächst wurde die Bestandswohnung vollkommen entkernt und im folgenden Schritt der Grundriss optimiert. Der Sanitärbereich erhielt dabei einen Eingang vom Flur und einen weiteren vom Schlafzimmer aus. Die transluzenten, 2,65 m hohen Schiebetüren mit eingelegtem Messingnetz schaffen zudem Teilräume und ermöglichen den Rückzug in die Privatheit.

Nun begann die „Fade to Black-Phase“ mit einem Zementboden in Schwarz, Möbeln und Wandverkleidungen in schwarz lasierter Eiche und einem schwarzen Deckenanstrich. Lediglich ein paar wenige Kontraste sollten sein, die in der Wahl von Armaturen aus Messing ihren Ausdruck fanden. Die übrige zurückhaltende Gestaltung bietet Platz und ist Bühne für ausgewählte, persönliche Accessoires der Wohnungsbesitzer. Das ausgefeilte Lichtkonzept korrespondiert mit der hochwertigen Möblierung und folgt der Devise, Teilräume optimal zu inszenieren und dabei die Lichtquelle weitgehend unsichtbar zu belassen. Schwarze Minimalspots sind in der Decke versenkt und indirekte Lichtleisten wurden dezent in den Möbelbau integriert. Nun steht einem gemütlichen „Kinoabend“ mit Blick auf die Stadt bei gedämpfter Beleuchtung, qualitätvoller Soundanlage und Kaminfeuer nichts mehr im Wege.

www.innenarchitektur-rathke.de

Fotos:
Innenarchitektur Rathke

(Erschienen in CUBE München 04|22)

 

Architekten: Innenarchitektur Rathke www.innenarchitektur-rathke.de Küche, Einbaumöbel:... mehr
Architekten:

Innenarchitektur Rathke
www.innenarchitektur-rathke.de

Küche, Einbaumöbel:

Baumgartner Schreinerei
Telefon: 08543-1752

Arbeitsplatte Küche:

TBP tech
www.tpbarcelona.com

Schiebetüren:

Rimadesio
www.rimadesio.it

Mobiliar:

Minotti
www.minotti.com

Leuchten:

Georg Bechter Licht
www.georgbechterlicht.at

Bodenbelag:

Ingo Weber Zementwerkstatt
www.zement-werkstatt.de

Sanitär-Armaturen:

Gessi
www.gessi.com

Musikanlage:

Bose
www.bose.de

NEUES AUS DEN
CUBE-REGIONEN
Wir informieren Sie regelmäßig über interessante Projekte aus neun Metropolregionen
(Sie bekommen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink)