Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Strahlend schön

Im Nikkei Nine schafft Licht ein außergewöhnliches Ambiente

In den Räumlichkeiten des ehemaligen Doc Cheng’s im Hotel Vier Jahreszeiten ist das Nikkei Nine... mehr

In den Räumlichkeiten des ehemaligen Doc Cheng’s im Hotel Vier Jahreszeiten ist das Nikkei Nine eingezogen. Nikkei Cuisine bezeichnet die japanische Küche mit peruanischen Einflüssen, die den Küchen japanischer Einwanderer in Südamerika entstammt. Edelste Stoffe, noble Tapeten, hochwertige Möbel und exklusive Dielen sind genauestens aufeinander abgestimmt. Das Farbkonzept basiert auf Gold, Cognac, Amber und Schwarz sowie der Akzent-Farbe Violett. Den Lichtplanern von Notholt Lighting Design gelang es, ein sehr warmes und gemütliches Ambiente zu schaffen, das das fensterlose Restaurant im Souterrain des Traditionshotels zum Leuchten bringt.

Das Lichtkonzept fußt auf warmen Lichtquellen. Die komplette Grundbeleuchtung und die Anstrahlung der Tische basiert auf gedimmtem Halogenlicht mittels Downlights und Strahlern. Über den Gasttischen und im Lounge-Bereich werden die gerichteten Lichtanteile durch umlaufende Vouten in den Deckenfeldern ergänzt. Hier sind die Profilleuchten mit unterschiedlichen LED-Strips kombiniert, um die Lichtfarbe der Halogen-Lichtquellen optimal zu treffen. Dies erlaubt abends eine sehr warme Lichtfarbe, während tagsüber etwas kühlere Weißtöne eingesetzt werden können.

Dekorative Wandleuchten aus verschiedenartigen Glaskugeln finden sich im gesamten Restaurant. Im Separee zieht der im gleichen Stil gehaltene, maßgefertigte Kronleuchter alle Blicke auf sich, er erstreckt sich 6 m über die gesamte Längsachse. Alle Leuchten wurden vor Ort modifiziert, um die gewünschte wärmere Lichtfarbe und Farbwiedergabe zu erhalten.

Im Lounge-Bereich besticht die wohl außergewöhnlichste Leuchteninstallation, das Deckenfeld mit umlaufender Voute ist aus 150 halbverspiegelten Glaselementen kreiert worden. Sie sind mit einem RGBW-Chip ausgestattet und bieten durch die KNX-Ansteuerung jeder einzelnen Leuchte die Möglichkeit, verschiedenartigste Lichtszenarien zu realisieren. Die im Glaskörper eingeschlossene, diffuse Lichtquelle erzeugt einen extravaganten Lichteffekt. Je nach Nutzung des Raumes wird die Helligkeit, Lichtfarbe und Aktivierung der einzelnen Komponenten z. B. von Musik beeinflusst oder durch vorprogrammierte Lichtszenen angesteuert, um völlig unterschiedliche Stimmungen zu erzeugen.

www.notholt.de

Architekt: Notholt Lighting Design www.notholt.de Fotos: Guido Leifhelm... mehr

Architekt:

Notholt Lighting Design
www.notholt.de

Fotos:

Guido Leifhelm
www.leifhelm-foto.de/