Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Farmloft im 13. Stock

Mietlocation bietet über den Dächern von Hamburg ein ganz besonderes Interior

Reifen als Pflanzenhalter, eine Sofalandschaft auf Paletten und Lampen aus Forken – klingt... mehr
Reifen als Pflanzenhalter, eine Sofalandschaft auf Paletten und Lampen aus Forken – klingt ungewöhnlich? Ist es auch. Vor allem, weil die beschriebenen „Accessoires“ Bestandteil einer Mietlocation sind, die für Tagungen, Workshops oder PR-Events genutzt werden kann. „Sturmfreie Bude II“ nennt sich der Veranstaltungsort, der im 13. Stock des Alstertowers zu finden ist und einen freien Blick über die Stadt ermöglicht. Dabei gibt es innen schon jede Menge zu bestaunen. Da wären zum Beispiel die Gewächshausküche, der Lattenzauntisch und eine echte Garage. Außerdem ein ausgesuchter Mix an maßgeschneiderten Möbeln, die in Kombination mit vielen weiteren feinen Details besonders gut zur Geltung kommen und die Mietfläche zu einem grünen Ort der Kreativität inmitten des turbulenten Stadtteils von St. Georg machen.

„Es ist uns gelungen, unserem Konzept des urbanen „Farmlofts“ einen ansprechenden und außergewöhnlichen Look zu verleihen“, freut sich Christian Kaul, Geschäftsführer vom Planungsbüro Raumschiff. Das Kreativbüro hatte mit seiner Gestaltung der ersten „Sturmfreien Bude“ im Hamburger Karoviertel Geschäftsführerin Carolina Brunke und Gesellschafter Sebastian Poetzscher überzeugt – und so konnte sich das 20-köpfige Team erneut kreativ austoben. Dabei gehörte es zu den Anforderungen, die Mietfläche, die insgesamt eine Fläche von 200 m2 umfasst, mit Konferenzraum und Präsentationsmöglichkeiten auszustatten. „Die Räumlichkeiten, die wir im Alstertower einrichten sollten, waren einfach einzigartig“, erinnert sich Kaul. „Über den Dächern von Hamburg sind sie dem Himmel nah, unverbraucht und ermöglichen einen freien Blick“. Aus diesen Besonderheiten entwickelte Raumschiff die Idee zum Urban Gardening. „Wir wollten das Gefühl von Draußen nach Drinnen transportieren, eine Oase in der urbanen Geschäftigkeit kreieren und schlussendlich ein außergewöhnliches Ambiente zum Arbeiten schaffen – und so war das Konzept zum urbanen Farmloft schnell geboren“. Umgesetzt wurde es unter anderem durch zahlreiche Finessen wie zum Beispiel den bereits erwähnten Lattenzauntisch, einer Lampe mit Forke, der Gartenhaus-Garderobe, in der neben Gummistiefeln auch ein Rechen sowie eine Schaufel untergebracht sind, einem Wäscheleinen-Vorhang und vielem mehr. Ungewöhnliche Kombinationen, die ebenso wie alle individuell angefertigten Möbel in der Raumschiff-eigenen Produktion entstanden sind und sich im used look präsentieren. Nicht kitschig, sondern schlicht und lässig.

Die „Sturmfreie Bude II“ ist nicht nur ein Ort, der eine relaxte Atmosphäre bietet und dabei allen Anforderungen eines modernen Meeting- und Konferenzraums gerecht wird, sondern auch ein weiteres Beispiel dafür, dass das Büro Raumschiff aus einfachen Räumen Erlebniswelten machen kann.

www.raumschiff.de
Innenarchitekten: RAUMSCHIFF GmbH www.raumschiff.de Fotos: Chantal Weber... mehr

Innenarchitekten:

RAUMSCHIFF GmbH
www.raumschiff.de

Fotos:

Chantal Weber
www.chantalweber.de