Architektur
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Garten
Artikel
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

Aus Alt mach Neu – Sanierung als Alternative zum Abriss

Aus Alt mach Neu – Sanierung als Alternative zum Abriss Spannungsreiche Kontraste, hochwertige... mehr

Aus Alt mach Neu – Sanierung als Alternative zum Abriss

Spannungsreiche Kontraste, hochwertige Ausführung und Mut zur Innovation an Wand und Boden: das zeichnet die Handwerkskunst von WAND EINS aus. Bauherren stellen gegenwärtig den Anspruch an handwerklich detaillierte und sogleich lang haltende Materialen. Entscheidend ist auch die Option zur mühelosen Umgestaltung, nicht immer müssen ältere Materialien vollständig ersetzt werden. 

Die deutschlandweit agierende Kooperationsgemeinschaft aus Fach- und Meisterbetrieben im Bereich fugenloser Raumgestaltung WAND EINS schöpft aus jahrzehntelanger Erfahrung und ermöglicht individuelle Konzepte im Sinne der Nachhaltigkeit und mit hohem Designanspruch.

Professionelle Sanierung bei (fast) allen Materialien möglich

Alt oder neu, sanieren oder weg damit – wenn es darum geht, Altes zu bewahren oder abzureißen und neu zu bauen, scheiden sich die Geister. Unter manchem abgetretenen Laminat verbergen sich wahre Schätze in Form von alten Holzdielen oder Fischgrätparkett. Frisch geschliffen, geölt oder lackiert, kommt das alte Material im neuen Glanz daher. Es muss also nicht immer alles neu gemacht werden, in vielen Fällen kann schon eine professionelle Sanierung des Altbaubestands einem Raum den letzten Schliff verpassen. Das gilt für Treppen, Bäder, Wände, Böden, Möbel und sogar altes Gemäuer. Grundsätzlich können alle Materialien mit spezieller Grundierung und Vorarbeit überarbeitet werden. Zwei Arbeitsbeispiele von WAND EINS zeigen, wie das aussieht.

„Ist das eine Treppe, oder kann das weg?“

Die Zeiten ändern sich und somit auch die Geschmäcker. Heute sind fugenlose Betonböden eher angesagt, als verflieste Treppen. Alles kein Problem für die WAND EINS Experten: Ganz nach Kundenwunsch muss die alte Treppe keinesfalls durch eine neue ersetzt werden. Im Sinne der Baubestandserhaltung tragen die Profis das neue Material wie zum Beispiel mineralischen Putz nach entsprechenden Vorarbeiten auf. Die Verarbeitung von mineralischen Putzen verleiht Oberflächen eine außergewöhnliche Haptik und spiegelt sich zum Beispiel in den unverwechselbaren Laufeigenschaften von Spachtelböden wider. Die Basis für die Oberfläche bilden mineralische Materialien, wie Weißzement, Kalk, Marmor und Alabaster sowie Zusätze, die stoß-, kratz- und wischfest versiegelt werden können.

Die Kombination und besondere Verarbeitung mit speziellen Zusatzstoffen ermöglichen eine stabile und sogleich elastische Oberfläche. Die Farbe wird durch Farbpigmente bestimmt, die der Spachtelmasse bei der Verarbeitung zugeführt werden. So entstehen Schattierungen und Strukturen, die an Natursteinböden oder andere gewünschte Optiken erinnern. Nach dem Auftragen und Aushärten der Spachtelmasse wird sorgfältig geschliffen und poliert. Dieser Vorgang ist mit dem Schleifen und Polieren eines Holz- oder Parkettbodens zu vergleichen. Den letzten Schliff erhält die Oberfläche durch die abschließende Imprägnierung. Ein weiterer Vorteil der fugenlosen Gestaltung, die Böden – wie in diesem Beispiel die Treppenstufen – lassen sich viel unkomplizierter reinigen und pflegen, eben weil sie ohne Fugen sind.

Vom 50er-Jahre-Bad zur Wellnessoase

Überarbeitete Treppen, Böden oder auch Bäder verleihen Häusern und Wohnungen ein ganz neues Lebensgefühl. Die WAND EINS Profis arbeiten nach dem Grundsatz: Nachhaltigkeit wird sowohl durch die Materialauswahl als auch durch die Langlebigkeit der Oberflächen erzielt. Im Gegensatz zu Fliesen oder Parkett gestaltet sich die Umdekoration von Spachteloberflächen auffallend einfach, wobei Materialien wie Marmorputz – handgespachtelt und gestaltet – auch auf feste und tragbare Fliesen an Wand und Boden aufgebracht werden könnten, wie beispielsweise in Badezimmern.

Man mag es kaum glauben, aber bei den vorher/nachher Bildern handelt es sich tatsächlich um ein und dasselbe Bdezimmer. Aus ALT machen die Handwerker von WAND EINS NEU und zwar mit neuster Technik modernsten Materialien. Mittlerweile können nicht nur ganz normale Wände fugenlos gestaltet werden, sondern auch Duschbereiche und ganze Fußböden. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um einen kompletten Bad-Neubau handelt, oder um die Überarbeitung eines bestehenden Badezimmers. Ein Rausreißen alter Fliesen ist gegebenenfalls nicht nötig – das Material wie Mamorputz wird einfach mit Vorarbeiten auf feste und tragbare Fliesen an der Wand und auf dem Boden aufgebracht. Im Resultat wirkt es, als wäre alles aus einem Guss, inklusive Badewanne, Duschsitz oder Ablage. Fugenlose Bäder kann man selbstverständlich auch mit Fußbodenheizung heizen.

WAND EINS – Qualitätssigel für Handwerks- und Meisterbetriebe

Unabhängig davon ob es sich um einen Neubau oder um die Überarbeitung eines bestehenden Raumes handelt, ist es für Bauherren unerlässlich, geeignete Fachleute heranzuziehen. Gar nicht so einfach heutzutage, Fachkräftemangel lässt grüßen! Die fugenlose Umgestaltung privater Wohnräume oder auch die die Umsetzung gastronomischer Konzepte kostet. Mühe in der Vorbereitung, Geld für hochwertige Ausführung und am Ende die Nerven. Aus diesem Gedanken heraus ist es ratsam, sich an die Kooperationsgemeinschaft WAND EINS zu wenden.

Die Profis fungieren als Qualitätssigel für Handwerks- und Meisterbetriebe und ermöglichen permanenten fachlichen Austausch unter den teilnehmenden Betrieben, was Bauherren wiederum innovative und außergewöhnliche Gestaltungsmöglichkeiten eröffnet. Wer beispielsweise bei WAND EINS einen Experten für die Verarbeitung von mineralischen Putzen bucht, bucht das Versprechen von professioneller Planung, Entwicklung und Umsetzung seines Projekts direkt und unkompliziert mit. Darüber hinaus ist die Kooperationsgemeinschaft in ganz Deutschland vernetzt und kann somit schnell, zuverlässig und überregional Anfragen umsetzen. Von klassisch bis modern, von antik bis futuristisch – WAND EINS treibt Innovationen an Wand und Boden voran.

Weitere Infos: www.wand1.de

  

 

NEUES AUS DEN
CUBE-REGIONEN
Wir informieren Sie regelmäßig über interessante Projekte aus neun Metropolregionen
(Sie bekommen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink)