Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Ankommen und Durchatmen

Neues Leben in alter Manufaktur

Einen Ort zum Abtauchen vom emsigen und hektischen Treiben der Großstadt wünschte sich ein... mehr
Einen Ort zum Abtauchen vom emsigen und hektischen Treiben der Großstadt wünschte sich ein anspruchsvolles Paar aus der Werbebranche, fündig wurden sie im Stadtteil Ottensen. Hier entdeckten sie eine historische Schuhmanufaktur, die zu ihrem Wohnloft werden sollte. Sie beauftragten die Innenarchitekten Gunnar Seel und Kim Marc Bobsin vom Büro sbp, die im engen Dialog mit den Bauherren ein individuelles und maßgeschneidertes Konzept entwickelten. Dieses sollte den industriellen Charme der ehemaligen Manufaktur erhalten und damit auch dem weiteren Wunsch der Bauherren eines besonderen Flairs Rechnung tragen.

Die historische Manufaktur mit einer Fläche von 240 m² wurde zuerst einmal komplett entkernt und dann grundsaniert. Der Eingangsbereich wurde schleusenartig ausgeführt und kräftig rot betont. Er führt in das durch großflächige Verglasungen in der Decke und den Wänden lichtdurchflutete Wohnloft, dessen lichte Anmutung noch durch eine farblich zurückhaltende Gestaltung der Räumlichkeiten unterstützt wird. Diese Verglasungen tragen zum industriellen Charakter des Wohnlofts in der ehemaligen Schuhmanufaktur bei. Eine über die gesamte Fläche des Lofts durchgehend einheitliche und hellfarbige Estrichbeschichtung gewährleistet die gewünschte Großflächigkeit und Klarheit und strahlt Ruhe aus.

Die eindrucksvolle Kochinsel bildet den beliebten Kommunikationsmittelpunkt für die Familie und integriert sich harmonisch in die großzügige Räumlichkeit. Die verschiedenen Bereiche des Wohnlofts zum Essen und Wohnen, die Bibliothek und eine Sportecke fließen nahtlos ineinander über. Die an die Bedürfnisse und Ansprüche der Familie angepasste, weitestgehend funktionale und schlichte Einrichtung fügt sich in die Leichtigkeit des gesamten Ambientes ein. Hinter der fast raumhohen Küchenzeile verbirgt sich ein Treppenaufgang auf die begrünte Dachterrasse des Wohnlofts.

Die Einbauleuchten in Boden und Decke akzentuieren besondere Elemente im Raum. Die Kunstsammlung sowie die Stützen und die Wände werden dadurch als Highlights im fließenden Raumgefüge wahrnehmbar.

Einzig die Funktionsbereiche wie Kinder- und Schlafzimmer, Bäder und Arbeitszimmer sind räumlich voneinander getrennt. Der Schlafbereich ist mit großzügigen und begehbaren Kleiderschränken ausgestattet, die sich mit dem Raum vereinen. Die Bäder sind mit bodengleichen Duschen und individuell gefertigten Waschtischen ausgestattet.

Das gelungene Projekt der beiden Innenarchitekten zeichnet sich durch die Schaffung einer räumlichen Identität für die Familie aus, die aus dem harmonischen Zusammenklang von Funktionalität, Klarheit und luxuriöser Atmosphäre entsteht.

www.sbpdesign.de
Architektur: Seel Bobsin Partner Design-Konzeptionen www.sbpdesign.de Fotos: Karsten... mehr

Architektur:

Seel Bobsin Partner Design-Konzeptionen
www.sbpdesign.de

Fotos:

Karsten Knocke
www.knockedesign.de