Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Bürogebäude im Grünen

Neue Europazentrale präsentiert sich in einer großzügigen Parklandschaft

Gleich am Ortseingang von Dreieich-Sprendlingen ist das moderne, energieeffiziente Bürogebäude... mehr

Gleich am Ortseingang von Dreieich-Sprendlingen ist das moderne, energieeffiziente Bürogebäude der neuen Europazentrale der MHK Group inmitten einer sechs Hektar großen Parklandschaft entstanden. Das Besondere des vom Architekturbüro AS+P Albert Speer + Partner entworfenen Neubaus: 32 Meter des 112 Meter langen Gebäudes hängen freischwebend und stützenfrei in der Luft, wobei die großzügige Auskragung das Vordach für die repräsentative Vorfahrt und das Entree des Gebäudes bildet. Als besonderer Clou spiegelt sich die Auskragung in einem 75 Meter langen Wasserbecken wider und stellt den Auftakt zur großzügigen Parklandschaft dar, die sich über die gesamte Tiefe des weitläufigen Grundstücks erstreckt.

Gegliedert wird der Park durch das zentrale, geometrische Band, an dem das Spiegelbecken für das Hauptgebäude sowie das Schulungs-, Bildungs- und Kulturzentrum area3 liegen. Ein Magnolienhain in der Mitte dieser Achse fungiert als Gelenk zwischen den Parkteilen und bietet eine hohe Aufenthaltsqualität. Ein Wechsel von offenen Rasenflächen mit extensiv gestalteten Sickermulden für die Bewässerung entlang der Hauptachse und introvertierten Bereichen zwischen intensiv blühenden Rhododendroninseln unter einem lichten Blätterdach sorgt für einen spannenden Kontrast.

Inmitten dieses grünen Areals präsentiert sich die neue Zentrale als zweigeschossiges Sockelgebäude mit Eingangshalle, Restaurant und Konferenzbereich sowie vier gläsernen Bürogeschossen und einem Staffelgeschoss. Eine Doppelfassade mit 8,10 Meter breiten und 3,20 Meter geschosshohen Scheiben sorgt für ein ruhiges, homogenes Bild nach außen sowie für Schallschutz und Vortemperierung der natürlichen Luftzufuhr.

Zwei integrierte verglaste Lichthöfe bringen natürliches Licht in das Innere des Gebäudes, das ganz nach Wunsch und Bedarf sämtliche Bürokonfigurationen ermöglicht. Zudem bieten großzügige Kommunikationszonen mit Teeküchen im Norden und Süden jede Menge Raum und Gelegenheit für Austausch und Inspiration. Ein dezentrales hybrides Lüftungskonzept mit Kühlsegeln und Fassadenlüftungsgeräten sowie der Einsatz von Photovoltaik, Holzpelletkesseln und Zisternen ist Teil des innovativen Energiekonzeptes und ermöglicht eine nachhaltige und angenehme Aufenthaltsqualität. Ergänzt wird der MHK-Campus durch ein großzügiges Parkhaus im Osten des Grundstücks.

www.as-p.de


Fotos:

Becker Lacour
www.beckerlacour.com