Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Dynamisch verzahnt

Die FOM Hochschule in Derendorf vernetzt sich auch gestalterisch mit ihrem Standort

Mit markanter skulpturaler Geste begrüßt der Neubau der FOM Hochschule seit einigen Monaten... mehr

Mit markanter skulpturaler Geste begrüßt der Neubau der FOM Hochschule seit einigen Monaten seine Studenten in Derendorf. Nach einem Entwurf des Berliner Architekten Jürgen Mayer H. wurde das Düsseldorfer Hochschulzentrum von Deutschlands größter privater Hochschule realisiert. Steigende Studierendenzahlen machten den Neubau notwendig, der in Zukunft über 1.500 Studierenden eine berufs- und ausbildungsbegleitende Lernstätte bietet.

Die Hochschule ist zugleich eines der letzten Mosaikstücke am nördlichen Rand des Quartier Central, das sich in den vergangenen Jahren vom ehemaligen Güterbahnhofsareal zum neuen Trendviertel gewandelt hat. Der Neubau der FOM bezieht sich dabei direkt auf sein unmittelbares Umfeld: Der mit einer anthrazitfarbenen Aluminiumfassade versehene Baukörper nimmt in seiner dynamischen Außengestalt den infrastrukturellen Kontext der benachbarten Bahntrassen, aber auch der Straßenbrücke der Jülicher Straße auf, die über die Gleisanlagen führt, sowie weiterer Rampen und Fußgängerverbindungen. Das Gebäude schließt im ersten Obergeschoss mit einer Auskragung an die Straßenbrücke an und schafft so eine Verknüpfung unterschiedlicher stadträumlicher Ebenen. Durch die am Bau entlang geführten Außentreppen und Fluchtbalkone konnten die Erschließungsflächen im Inneren des Gebäudes sehr kompakt realisiert werden. Großzügige Freitreppen laden zum Aufenthalt im Außenraum ein. Innen führt eine offene skulpturale Treppe das großzügige Foyer in der Vertikalen fort und verzahnt alle vier Hörsaalebenen miteinander. Verwaltung und Studienberatung wurden im vierten Obergeschoss untergebracht, abseits vom Studienbetrieb.

Um den Neubau herum zur Toulouser Allee entstand eine 8.000 m² große Parkanlage, die von Lützow7 Landschaftsarchitekten geplant wurde, samt einer darunterliegenden zweigeschossigen Tiefgarage für insgesamt 360 PKW-Stellplätze. Dank eines letzten, benachbarten Baufeldes ist die FOM Hochschule auch für eine Erweiterung am Standort Derendorf bestens gerüstet.

www.jmayerh.de

Architekt: Jürgen Mayer H. www.jmayerh.de Fotos: David Franck mehr

Architekt:

Jürgen Mayer H.
www.jmayerh.de

Fotos:

David Franck