Architektur
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
Artikel
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Garten
Artikel
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

Sieben Fragen an Tim Raue

CUBE: Was ist Ihrer Ansicht nach zurzeit in Berlin „talk of the town“? Tim Raue: Ganz sicher... mehr
CUBE: Was ist Ihrer Ansicht nach zurzeit in Berlin „talk of the town“?

Tim Raue: Ganz sicher die sehr sehr angespannte Lage im Bereich der Mietwohnungen. Mietshäuser werden in Eigentumswohnungen umgewandelt, Menschen aus der ganzen Welt kaufen sich diese und verdrängen damit die Berliner, die für die einzigartige und vibrierende kreative Stimmung in der Stadt sorgten und sorgen.

Wo sind Ihre drei Lieblingsorte in Berlin?

1. Mein Kiez – seit 2003 der Bereich zwischen dem KaDeWe und dem Adenauerplatz. 2. Die Kantstraße bietet zwischen Savignyplatz und Leibnizstraße viele asiatische Restaurants, die ich sehr schätze. 3. In Mitte liegen zwischen der Gips- und der Auguststraße grandiose Galerien wie Neuger Riemschneider.

Was war für Sie das letzte realisierte Architekturhighlight in der Stadt?

Ich warte sehnsüchtig auf die Wiedereröffnung der Neuen Nationalgalerie. Vor allem die MoMA Ausstellung hat mich vor allem in meiner Arbeit als Koch immer wieder inspiriert.

Was sollte in der Stadt noch passieren?/Was fehlt in der Stadt?

Die Baustellen der Stadt sollten sinnvoller koordiniert werden, denn die Fahrt von City-West nach City-Ost kann manchmal bis zu eine Stunde dauern.

Was ist Ihre persönliche Bausünde in Berlin?

Berlin hat viel Grün, aber wir könnten noch grüner denken, uns nachhaltiger bewegen und im Hier und Jetzt nachhaltiger und bewusster handeln.

Welches ist Ihr Lieblingsrestaurant?

Es gibt viele tolle Restaurants, in denen eine neue Generation von Gastronomen individuelle zeitgemäße Konzepte realisieren: Tulus Lotrek, Panama, Brlo Brwhouse, Ernst, Nobelhart & Schmutzig, Mustafa’s Gemüse Kebap. Schlussendlich auch mein Lieblingsitaliener, die Osteria Centrale.

Wie sind Sie in der Stadt unterwegs?

In meinem Kiez laufe ich zu Fuß, ansonsten fahre ich Bus oder nutze die mytaxi-App, um mit den höflichsten Taxifahrern durch Berlin zu fahren.
Herr Raue, wir danken Ihnen für das Gespräch.


Tim Raue, Berliner, Jahrgang 1974, Sternekoch. Neben Schiffsgästen in seinen Restaurants Hanami by Tim Raue auf der TUI-Flotte bekocht er genauso gerne Gäste in seinen an die Tertianum Seniorenresidenzen angeschlossenen Brasserien „Colette“. Sein Berliner Restaurant Tim Raue gehört wiederholt zu den 50 World’s Best Restaurants.

NEUES AUS DEN
CUBE-REGIONEN
Wir informieren Sie regelmäßig über interessante Projekte aus neun Metropolregionen
(Sie bekommen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink)