Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Magie des Lichts

Sebastian Scherer arbeitet als Designer an der Schnittstelle zwischen Hightech und Handwerk

Sebastian Scherer hat 2014 sein eigenes Design Label Neo/Craft gegründet. Anlass war die... mehr

Sebastian Scherer hat 2014 sein eigenes Design Label Neo/Craft gegründet. Anlass war die jahrelange Entwicklungsarbeit zu seiner Leuchte Iris. Die Innenflächen der mundgeblasenen Glaskugel werden in einem Verfahren unter Laborbedingungen beschichtet. Die Produktion der Leuchte ist sehr aufwendig und erfordert viel Handarbeit. Der Lampenkörper ist nicht nur lichtdurchlässig, sondern entwickelt ebenso Reflexionen. Das so entstehende Farb- und Lichtspiel ähnelt dem einer Seifenblase.

Scherer hat für seinen Entwurf mehrere Design Awards erhalten. Zwar traten Hersteller an den in Berlin lebenden Designer heran, doch fand sich für den Vertrieb und die aufwendige Fertigung des hochpreisigen Produkts kein Partner. Scherer gründete deshalb das Label Neo/Craft, um die Leuchte in Eigenregie zu produzieren und auch selber zu vermarkten. Da er bereits zahlreiche andere Produkte entworfen hatte, konnte er gleich mit einer kompletten Kollektion von Möbeln, Leuchten und Accessoires an den Start gehen. Als Designer entwickelt er weiter neue Produkte. Die sechseckigen Tische der Isis Serie sind ebenfalls aus Glas gefertigt. Auch die Tische zeigen beim Einfall des Lichts interessante optische Effekte. Mit seinen Produkten spricht Sebastian Scherer eine Zielgruppe an, die an individuellen Produkten jenseits der großen Marken interessiert ist.

www.neocraft.com