Architektur
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Garten
Artikel
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

Das beste aus zwei Welten

Altbau der Jahrhundertwende mit dem Komfort unserer Zeit

In Deutschlands Hauptstadt hat jedes Quartier eine Menge zu bieten. Wer jedoch von allem ein... mehr

In Deutschlands Hauptstadt hat jedes Quartier eine Menge zu bieten. Wer jedoch von allem ein bisschen haben möchte, ist wohl am besten in Charlottenburg-Wilmersdorf aufgehoben. Ein Viertel, das schon seit seinem Bestehen eine beliebte Wohngegend vor allem für Familien und Paare mittleren bis höheren Alters ist. Schließlich befindet sich hier der Zoologische Garten ebenso wie das Theater des Westens, der Delphi Filmpalast sowie zahlreiche charmante Cafés, kreative Restaurants und inhabergeführte Lädchen. Eine gelungene Mischung, die auch das renovierte Haus in der Nachodstraße zu bieten hat. Im Jahre 1903 erbaut, wurden fast alle Wohneinheiten in der Zeit von 2010 bis 2019 renoviert. Das Ergebnis? Eine Kombination aus dem prunkvollen Stil vergangener Zeiten und dem neuesten Komfort. „Es ist der einzigartige Mix aus erhaltenswerten Stilelementen, kombiniert mit modernen Ausbaustandards, der sämtliche Wohnwünsche erfüllt“, bestätigt auch Marco Mendler, Head of Transaction bei der FORTIS Group, die sich als Bestandshalter und -entwickler auf Wohnimmobilien in zentralen Lagen von Berlin und Potsdam spezialisiert hat.

Dass es ein Gewinn ist, wertvolle Altbauten zu erhalten, zeigt auch das Gebäude in der Nachodstraße 20 schon auf den ersten Blick. Erker, Balkone und Vorsprünge gliedern die Fassade des klassizistischen Altbaus und erschaffen ein abwechslungsreiches und gleichzeitig harmonisches Gesamtbild. Im Foyer erinnern viele gut erhaltene bauliche Details an die Entstehungszeit des Gebäudes, die Belle Époque. Dazu gehören beispielsweise die Säulen, Sockel, Fresken, die Kassettenstuckdecke, die Marmorböden und die Stuckornamentik.

Die einzelnen Wohnungen verfügen über drei bis sechs Zimmer, die auf einer Wohnfläche von 125 bis 198 m² untergebracht sind. Baujahrstypische Stilelemente wie Fischgrätparkett und Dielen, Stuckdecken, Holz-Doppelkastenfenster und Flügeltüren mit Messinggarnituren finden sich in jeder Wohnung wieder. Ebenso rundet ein Balkon oder eine Loggia die Ausstattung einer der hier angebotenen Altbauwohnung ab.

Zu den durch die Eigentümergemeinschaft geplanten Renovierungsmaßnahmen gehören die Instandsetzung des Treppenhausinnenraums sowie der Hoffassade. Inklusive aller notwendigen Nebenarbeiten werden zwei neue Balkon­anlagen mit Bodenbelag aus Betonwerkstein sowie eine Aufzugsanlage an der Hoffassade errichtet. Somit verbindet sich der Glanz alter Zeiten endgültig mit den Ansprüchen von heute.

Das aktuelle Angebot können Sie hier einsehen:
www.nachod20.com.

www.fortis-group.de


Fotos:
Dajana Lothert

Visualisierung (unverbindlich):
beyond visual arts GmbH


(Erschienen in CUBE Berlin 04|20)

NEUES AUS DEN
CUBE-REGIONEN
Wir informieren Sie regelmäßig über interessante Projekte aus neun Metropolregionen
(Sie bekommen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink)