Die Sehnsuchtsinsel

Im Westen der Halbinsel liegt der Sport- und Spielbereich, die mittlere Ebene bietet eine Spiel- und Liegewiese mit der Böschungstribüne, im Osten erhebt sich als krönender Abschluss der Himmelsberg.

Im östlichen Teil der HafenCity wird fleißig gebaut. Hier entsteht auf beiden Seiten des Baakenhafens, dem längsten Hafenbecken des neuen Stadtteils, das Baakenhafenquartier als ein „urbanes Dorf“, ein grünes, sozial gemischtes Wohn- und Freizeitquartier mit einem differenzierten, intensiv öffentlich geförderten Wohnangebot für Familien, Studenten, Senioren und pflegebedürftige Menschen in rund 2.200 Wohnungen. Die ersten Bewohner sind bereits eingezogen.

Topografisches Quartierszentrum ist der Baakenpark, eine 1,6 ha große, aus Elbsand künstlich aufgeschüttete Halbinsel im Hafenbecken, die weitreichende Funktionen erfüllt: Als Grünfläche ist das Areal Erholungsgebiet und optisch-ästhetischer Blickfang, der gleichzeitig eine Wegeverbindung zwischen nördlichem und südlichem Quartiersteil herstellt. Das Berliner Atelier Loidl gewann 2012 den Freiraumwettbewerb für das Quartier Baakenhafen. Die Landschaftsarchitekten erschufen die „Sehnsuchtsinsel“ Baakenpark als grünes Zentrum der östlichen HafenCity. Die Halbinsel befindet sich inmitten des langgestreckten Hafenbeckens, das durch lineare Kanten, stählerne Ufereinfassungen und steinerne Promenaden gekennzeichnet ist. Mit seiner wilden Uferlinie, den grünen Böschungen bis an das Wasser sowie seiner charakteristischen geografischen Gestalt bildet der Park eine atmosphärische Gegenwelt zu seiner Umgebung. Er lädt zum Entdecken ein und erschließt sich erst beim Durchwandern. Ein Park mit vielfältigen Angeboten für alle Besucher, mit belebten Treffpunkten, weiten Liege- und Spielwiesen, aber auch mit ruhigeren, entlegenen Orten. Aufgrund der besonderen Anforderungen an den Hochwasserschutz wurden die Spiel- und Grünflächen des Parks auf drei unterschiedlich hohen Plateaus angelegt. Dadurch erleben die Besucher überraschende Perspektivwechsel und genießen abwechslungsreiche Ein- und Aussichten.

Die drei Plateaus unterscheiden sich in ihren Nutzungen und Atmosphären deutlich voneinander: Im Westen der Halbinsel liegt der Sport- und Spielbereich, die mittlere Ebene bietet eine Spiel- und Liegewiese mit der Böschungstribüne, im Osten erhebt sich abseits des Trubels als krönender Abschluss der Himmelsberg, mit 15 m Höhe ist er weithin sichtbarer Aussichts- und beliebter Anziehungspunkt. Der Park bietet als Grünfläche Erholung mit vielfältigen Sport-, Spiel- und Aufenthaltsmöglichkeiten und ist optisch-ästhetischer Bezugspunkt inmitten des Hafenbeckens. Die Brücke vom Versmannkai in den Baakenpark stellt für Fußgänger und Radfahrer eine direkte Verbindung zwischen den nördlich und südlich des Hafenbeckens gelegenen Teile des neuen Stadtquartiers her. Die Halbinsel selbst wird durch einen umlaufenden Weg entlang der Uferböschung erschlossen.

www.atelier-loidl.de

Fotos:

Leonard Grosch
www.leonardgrosch.de
Mark Pflüger
www.markpflueger.com

NOA_Noa-outdoor-living-opening_58_19_700pixel

High-End Outdoor Living

Der Inspirationspark „NOA Outdoor Living“ vereint 30 Marken in 12 Mustergärten

Wie ein Ruhepol

Einfamilienhaus mit reduzierter Formgebung und sparsamem Materialmix

Zeugnisse der Zeit

Historisches Wohnhaus erwacht aus dem Dornröschenschlaf und überrascht mit modernem Dachneubau

a&w München 2024

Es ist fast wieder soweit

Die exklusivste Veranstaltung für Architekt*innen und Innenarchitekt*innen macht am 5. & 6. Juni wieder in München Station.