Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

DInieren an der Wasserkante

Kulinarische Küppersmühle will Sylt-Gefühl zaubern

Die Küppersmühle am Duisburger Innenhafen ist nicht nur ein Magnet für Kunstliebhaber, Fans... mehr

Die Küppersmühle am Duisburger Innenhafen ist nicht nur ein Magnet für Kunstliebhaber, Fans moderner Baukunst und Industriekultur, in der ehemaligen Getreidemühle kann man sich auch kulinarisch verwöhnen lassen. Im „Kü“ – das steht kurz für Restaurant Küppersmühle – bieten Kai Wergener, Thomas Tramp und ihr Team „Fine Dining“ an der Wasserkante.

Die in den 1970er-Jahren stillgelegte, heute denkmalgeschützte Mühle der ehemaligen Mühlenwerke Küppers wurde als Projekt der Internationalen Bauaustellung (IBA) Emscher Park (1989-1999) entkernt und saniert. Der Duisburger Kunstsammler Hans Grothe mietete die Küppersmühle unentgeldlich und verpflichtete sich im Gegenzug dazu, seine Sammlung mit Werken der deutschen Kunst seit 1960 in Wechselausstellungen zu präsentieren.

Mit kulinarischen Kunstgriffen will das Team des Restaurants Küppersmühle seine Gäste im Innenhafen überraschen. Im Spannungsfeld zwischen Bodenständigkeit und Extravaganz wollen die Geschäftsführer ihre Gäste mit modern interpretierter maritimer Küche verwöhnen: „Ehrliche Küche, die Spaß macht und schmeckt.“ Dabei legen sie Wert auf regionale Zutaten, die passend zur jeweiligen Saison in spannende Küchenkreationen verwandelt werden. Die Lage direkt am Wasser inspirierte das Team dazu, für die Gäste „Sylt-Gefühl“ Mitten im Ruhrgebiet zu zaubern: Dazu trägt die neue attraktive Terrasse ebenso bei wie die große Auswahl an frischem Fisch auf der Speisekarte.

www.kueppersmuehle-restaurant.de