Architektur
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
Artikel
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Garten
Artikel
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

Flexibel Arbeiten

Businesscenter im Lilienhof punktet mit individuellen Angeboten und modernster Ausstattung

Unter dem Begriff „Flexible Workspace“ werden Coworking Spaces, Gründerzentren, Startup Hubs,... mehr

Unter dem Begriff „Flexible Workspace“ werden Coworking Spaces, Gründerzentren, Startup Hubs, Businesscenter oder Hybridmodelle verstanden. Wolfgang Speer, Head of Office & Occupier Services bei Colliers International, sagt im gerade erschienenen Flexible Workspace Outlook Report 2019: „Es ist deutlich erkennbar, wie rasant sich die Marktnische für flexible Workspaces europaweit seit dem Jahr 2001 – im Hinblick auf die Objektanzahl, das Quadratmetervolumen und die Zahl der Anbieter – entwickelt hat. In Deutschland setzte die dynamische Ausbreitung vergleichsweise spät ein und nahm erst in den letzten drei Jahren an Fahrt auf. Der Trend hin zu flexiblen Büroflächen im Sinne von ,space as a service‘ und weg vom Gedanken, dass Büroflächen lediglich als ,Produktionsfaktor‘ gehandelt werden, wird wahrscheinlich künftig der größte Wachstumstreiber für deren Nachfrage sein. Die Kundenorientierung steht hierbei im Mittelpunkt. Flexible Workspaces werden in den wichtigsten europäischen Städten in den kommenden Jahren voraussichtlich einen Marktanteil von 10 Prozent erreichen. Ein wesentlich höherer Anstieg von 20 bis 30 Prozent ist vor allem in Städten, die einen hohen Anteil an dynamischen High-Tech- und Medienunternehmen aufweisen, denkbar.“

In unserer Reihe über Anbieter in Hamburg stellen wir in dieser Ausgabe das Lilienhof Business Center vor, das 2009 mit der Idee startete, die jeweiligen Vorteile der eher lässig-alternativen Coworking Spaces und der rational-professionellen Business Center in einem neuen hybriden Konzept zu vereinen. Die Lage im Herzen der Innenstadt garantiert gute Erreichbarkeit und ein urbanes Umfeld. Das denkmalgeschützte Kontorhaus Lilienhof mit barocker Backsteinfassade von 1909 verbreitet hanseatisches Flair und macht zusammen mit ausgewählten Designklassikern in lichtdurchfluteten Räumen das besondere Ambiente aus. Modernste Technologien wie Glasfaserleitungen und VoIP Telefonie ermöglichen professionelles Arbeiten.

Der freundliche, kompetente Umgang miteinander in einer angenehmen, ruhigen Atmosphäre und über Jahre gewachsene Verlässlichkeit werden von den Nutzern sehr geschätzt, ebenso die Vielfalt der Angebote, die vom virtuellen Office über den einzelnen kurzzeitigen Schreibtischplatz oder das langfristig gemietete Büro mit mehrere Arbeitsplätzen bis hin zu Besprechungsräumen und Eventflächen mit Dachterrasse und Alsterblick reichen. Auch die komplette Übernahme von Sekretariatsaufgaben wie mehrsprachige Telefonannahme, Postannahme, flexible Anmietung von Konferenzräumen und Empfang von Kunden ist ein sehr hilfreicher Service. Die Stärke liegt in den individuellen Lösungen, wie eine repräsentative Firmenadresse, ungestörtes Arbeiten und sichere Verwahrung von vertraulichen Unterlagen am Arbeitsplatz oder eine kreativ-inspirierende Location für Get-together, Vorträge oder Konferenzen über den Dächern von Hamburg mit Alsterblick.

www.lilienhof-businesscenter.com

Fotos:

Frank Jasper
frankjasper.de

(Erschienen in CUBE Hamburg 02|19)

NEUES AUS DEN
CUBE-REGIONEN
Wir informieren Sie regelmäßig über interessante Projekte aus neun Metropolregionen
(Sie bekommen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink)