Architektur
Frankfurt
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
Frankfurt
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Garten
Frankfurt
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
Frankfurt
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

Ein skulpturales Gebäudeensemble

Studierendenwohnheim setzt stadtbildprägendes Zeichen

Das 2019 fertiggestellte Studierendenwohnheim Campo Novo Mannheim ist Teil des... mehr

Das 2019 fertiggestellte Studierendenwohnheim Campo Novo Mannheim ist Teil des Konversionsprojektes Franklin, einem neuen Stadtteil, der bis 2025 mit hohem städtebaulichen und architektonischen Anspruch auf dem Areal der ehemals größten Wohnsiedlung der US-Streitkräfte in Deutschland entwickelt wird.

Mit urbanem Flair, mitten im Grünen gelegen, bietet Franklin einen Mix an unterschiedlichen Wohnformen, Gewerbeflächen, Sport-, Freizeit- und Bildungseinrichtungen sowie Einkaufsmöglichkeiten. Das Blue Village Franklin ist konzipiert als ein Modellgebiet für nachhaltige Energie sowie emissionsfreie Mobilität. Passend zu diesem nachhaltigen Konzept, zum Nutzungsmix und den Wohnformen für eine gezielt heterogene Bewohnerschaft hat die P+B Group aus Sankt Augustin das hochwertige Studierendenwohnheim Campo Novo Mannheim mit 208 komfortablen Apartments realisiert.

Städtebau und Architektur wurden von blfp planung aus Friedberg entworfen. Eine besondere Herausforderung stellte nach den Worten von Michael Frielinghaus von blfp die Vorgabe dar, mit dem Studierendenwohnheim eine städtebauliche Dominante auszubilden und das Projekt zugleich harmonisch in das Franklinquartier einzubinden, vor allem unter Berücksichtigung der übergeordneten Wegebeziehungen und Blickachsen. Die Architektur sollte durch Form und Ausrichtung der Baukörper sensibel die Merkmale des Standortes reflektieren und mit einem durchdachten Freiraumkonzept großzügige Aufenthalts- und Sportflächen bieten.

„Heute setzt das Gebäudeensemble mit einer linear gegliederten Baukörperskulptur am Entree des Quartiers ein stadtgestalterisches Zeichen“, erläutert Architekt Michael Frielinghaus. Die beiden Hauptbaukörper sind durch eine gläserne Brücke verbunden, in der die Serviceflächen für die Studierenden untergebracht sind. Die Fassaden werden geprägt durch das kreative Farbenspiel der Loggien für die 208 Apartments. Innovative Raum- und Möblierungskonzepte sowie digitale Angebote bieten eine sehr anspruchsvolle Wohn- und Lebenskultur. 32 Apartments sind barrierefrei ausgebildet, mit den 105 Doppelapartments wird der Gedanke der Inklusion gefördert. Auf den begrünten Dachterrassen befinden sich Hochbeete. Hier können die Bewohner ihre Urban Gardening Konzepte verwirklichen.

Campo Novo Mannheim ist das sechste von der P+B Group realisierte Projekt dieser Marke, die vornehmlich in deutschen Metropolregionen realisiert werden. Vom Nutzungskonzept her gleich aufgebaut, wird jedes Projekt jedoch mit einer sehr individuellen Architektur entwickelt. So ist auch Campo Novo Mannheim städtebaulich wie architektonisch als Unikat ausgebildet.

www.pplusb.com
www.campo-novo-mannheim.de

Fotos:

HGEsch
www.hgesch.de


(Erschienen in CUBE Frankfurt 01|21)

NEUES AUS DEN
CUBE-REGIONEN
Wir informieren Sie regelmäßig über interessante Projekte aus neun Metropolregionen
(Sie bekommen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink)