Architektur
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Garten
Artikel
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

Wohnhaus mit Taille

Ungewöhnliche Form schafft Freiraum für Garten auch auf kleinem Grundstück am Neusiedler See

Ein kleines Grundstück scheint für das Heim einer sechsköpfigen Familie nicht gerade... mehr

Ein kleines Grundstück scheint für das Heim einer sechsköpfigen Familie nicht gerade prädestiniert. Zumal, wenn alle Familienräume auf einer Ebene liegen und die Außenflächen genutzt werden sollen. In einem solchen Fall sind Kreativität und Fantasie gefragt. Die bewiesen X Architekten, indem sie einen rechteckigen Baukörper wie einen Schwamm in der Mitte zusammendrückten. Von oben betrachtet wirkt das Haus, als hätte es eine Taille. Das Weiß der Fassade, der Innenräume und der meisten Einbauten betont die ungewöhnliche Architektur.

Konsequent aus dem Grundriss folgend verjüngen sich die Räume zur Hausmitte hin. Grundsätzlich findet das quirlige Familienleben auf allen Flächen statt, einschließlich der Verbindungswege. Durch die teilweise schräg zulaufenden Räume entstehen auch hier einladende Bereiche, die bewohnt und zum Arbeiten genutzt werden. Kochen, Wohnen, Essen findet im nach Süden gelegenen Hausteil statt. Hier öffnet sich der große Wohnraum zur vorgelagerten Loggia, wo in der Auskragung eine Überraschung wartet. Denn statt einer Brüstung erstreckt sich hier der Pool, quasi über dem Boden schwebend. Nach Norden hin, zum Hang, liegen die Schlafräume und Bäder. Weit über den eigentlichen Deckenabschluss ziehen sich die Außenwände nach oben, um die Kubatur des Gebäudes zu betonen. In dieser scheinbar ungenutzten Fläche warten Räume ohne konkrete Nutzungszuordnung darauf, bewohnt zu werden. In diesem Zuge lässt sich die davorliegende Dachfläche zur Dachterrasse ausbauen. Eine gute Möglichkeit, die wenigen, sehr bewusst gestalteten Außenräume zu erweitern und einen Teil der durch das Haus eingenommenen Fläche doppelt zu nutzen.

Der weiteren Bodenversiegelung wirkt auch der Schotterrasen entgegen. Begrünt und wasserdurchlässig ist er doch robust genug, dass er beparkt, befahren, bespielt und begangen werden kann. Er liegt direkt vor dem Eingang, der aufgrund der Hanglage im Untergeschoss untergebracht werden konnte. Von der auskragenden Loggia geschützt liegt hier auch die Gästewohnung mit einem seitlich angrenzenden privaten Vorgarten. Immerhin sollen sich die Gäste hier ebenso wohlfühlen, wie es die sechsköpfige Bauherrenfamilie – nebst Hund – tut.

www.xarchitekten.com

(Erschienen in CUBE Wien 04|20)

Architekten: X Architekten www.xarchitekten.com Leuchten: Frankeleuchten... mehr
Architekten:

X Architekten
www.xarchitekten.com

Leuchten:

Frankeleuchten
www.frankeleuchten.at

Fenster:

Reynaers Aluminium
www.reynaers.de

Schalter:

Jung
www.jung.de

Flachdach:

Paul Bauder
www.bauder.de

Fassade:

Wopfinger Transportbeton
www.wopfinger.com

Bodenbeschichtung:

KLB Kötztal
www.klb-koetztal.de

Fotos:

Gebhard Sengmüller
www.fotosengmueller.com

NEUES AUS DEN
CUBE-REGIONEN
Wir informieren Sie regelmäßig über interessante Projekte aus neun Metropolregionen
(Sie bekommen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink)