Architektur
Wien
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
Wien
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Garten
Wien
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
Wien
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

Ein L mit Pool

Wo sich Licht und Schatten die Waage halten, wird es nie zu heiß

Viel Licht und Sonne wünschen sich die meisten Menschen in ihrem Wohnraum und wählen... mehr

Viel Licht und Sonne wünschen sich die meisten Menschen in ihrem Wohnraum und wählen großformatige Fenster. Schade nur, wenn im Sommer dann Rollos oder Jalousien als Sonnenschutz den Ausblick doch begrenzen und aus Licht Schatten wird. Dass es auch anders geht, zeigt Architekt Zoran Bodrožić bei einem zweigeschossigen Familienheim. Der L-förmige Baukörper öffnet sich in den Garten, zum Pool und durch die fast vollständig verglaste Fassade strahlt die Sonne von Mittag bis Abend. Obwohl nach Südwesten ausgerichtet, heizt sich der Wohnraum selbst an wolkenlosen Hochsommertagen nicht übermäßig auf. Denn die Fenster werden von auskragenden Bauteilen beschattet. Im Winter hindern sie die niedriger stehende Sonne nicht, bis in den Wohnraum zu scheinen. So unterstützt die natürliche Sonnenwärme die Heizung des Niedrigenergiehauses, die über eine Sole-Wasser-Wärmepumpe betrieben wird.

Was hier technisch klingt und ist, hat eine zweite, wohnliche Seite. Denn die Auskragungen über dem Erdgeschoss dienen dem Obergeschoss großteils als eine Art Laubengang. „Wir haben dadurch praktisch eine zweite Gartenebene“, so der Architekt. Von oben sieht der grüne Garten, der eine natürliche Barriere zu den Nachbargebäuden bildet, tatsächlich anders aus, sogar Fernblicke sind möglich. Ganz nah hingegen kommt die Krone eines Baumes, der in der Innenecke der beiden Gebäudeflügel gepflanzt wurde. Über den Luftraum des Patios werden beide Gebäudeebenen miteinander verbunden. Unerwünschte Einblicke verbaut die Garage, die sich schützend zwischen den Zuweg im Osten und den Garten mit dem Pool legt. Dieser verlängert die Terrasse, ordnet die Grundform der bebauten Fläche zu einem Rechteck. Das Gefüge aus Blickbezügen durch den Baukörper mit seinen Lufträumen, die über dem Eingang und im Stiegenhaus Erdgeschoss und Obergeschoss miteinander verbinden, wird durch überraschende Eckverglasungen und runde Oberlichter im Dach ergänzt. Fast scheint das Wohnen unbegrenzt, bezieht Innen- wie Außenraum mit ein, lässt die Sichtbetonoberflächen zurückweichen. Es entsteht ein beinahe schwebender Eindruck, der bewusst herbeigeführt wurde. Denn zusätzlich zu den Außenwänden tragen nur wenige Stahlstützen, das Stiegenhaus und der Kamin das mit Aluminiumverbundplatten verkleidete Obergeschoss. Über der Terrasse kragt es 4 m aus, verbindet oben mit unten und gibt dem Raumgefüge eine zusätzliche Dynamik.

Der Außenraum tritt in Wechselbeziehung zum Innenraum und wird so zum erweiterten Wohnraum. Auch im Untergeschoss, das in das leichte Gefälle des Grundstücks eingegraben ist, gruppieren sich Sauna, Wellness- und Hobbyraum um ein Atrium mit raumhohen Verglasungen. Eine Miniversion dessen, was im Erdgeschoss im Großen angelegt ist, mit der Ausrichtung vom Wohnzimmer und vom offenen Koch-Essbereich zur Terrasse, zum Pool hin. Blicke wie Wege führen durch das Haus und hinaus ins Freie. Und wo das Auge mal nicht in die Ferne schweift, verweilt es auf den großformatigen Kunstwerken. Die Kunst am Bau in Garderobe und am Kamin stammen von Zsolt Szalai, der sie speziell für dieses Haus entworfen hat.

www.azb.co.at

Wohnfläche: 344 m²
Grundstücksgröße: 1.084 m²
Bauzeit: 2018–2019
Bauweise: Stahlbeton
Energiekonzept: Sole-Wasser-Wärmepumpe, Bauteilaktivierung, mechanische Wohnraumlüftung, solare Wärmegewinne im Winter, außenliegender Sonnenschutz im Sommer

Fotos:

Robert Niederl
www.nextroom.at

(Erschienen in CUBE Wien 04|21)

Architekten: Architekt Zoran Bodrožić www.azb.co.at Statik: Dr. Wilhelm Pilgram Telefon:... mehr
Architekten:

Architekt Zoran Bodrožić
www.azb.co.at

Statik:

Dr. Wilhelm Pilgram
Telefon: 0699 12344293

Bauausführung:

Leon Bau
www.leon-bau.at

Fassade:

Josko Fenster & Türen
www.josko.com

Bodenbelag:

Bodenholz
www.bodenholz.at

Leuchten:

Kreon
www.kreon.com

Küchengeräte:

Gaggenau
www.gaggenau.com

Armaturen:

JEE-O
www.jee-o.com

Kamine:

Brunner
www.brunner.de

NEUES AUS DEN
CUBE-REGIONEN
Wir informieren Sie regelmäßig über interessante Projekte aus neun Metropolregionen
(Sie bekommen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink)