Architektur
Magazin
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
Magazin
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Garten
Magazin
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
Magazin
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

Aus 2 mach 1

Zwei kleinere Wohnungen in Au-Haidhausen werden zum großzügigen Familiendomizil

Für ein junges Münchner Paar, mit Nachwuchs, ist es einfach die perfekte Wohnung geworden:... mehr

Für ein junges Münchner Paar, mit Nachwuchs, ist es einfach die perfekte Wohnung geworden: Großzügig, mit offenem Grundriss und modernem Interieur, ohne kühl zu wirken. Das Büro Innarchitektur Federleicht aus München hat für die kleine Familie zwei nebeneinander liegende ca. 75 m² große Wohnungen in Au-Haidhausen kernsaniert und zu einem geräumigen Domizil umgestaltet – wobei beim Durchbruch und der Zusammenführung der beiden Wohnungen ein sehr interessanter „Zwischenraum“ entstand.

Dieser vom Grundriss her etwas längliche Bereich ist heute das neue Herz der Wohnung und beinhaltet die großzügige Küche mit einem einladenden freistehenden Küchentresen – „perfekt für gemeinsame Kochabende mit Freunden und Familie und genauso, wie es sich die Bauherren gewünscht haben“, sagt die Projektleiterin Sybille Scheuffele. Drei Wände mussten fallen, um die Großzügigkeit des Hauptraumes zu erzielen. Von hier aus geht es offen und ohne störende Türen entweder links in den gemütlichen Essbereich mit einem schlanken, ovalen Tisch und drehbaren, cognacfarbenen Lederstühlen oder nach rechts ins Wohnzimmer mit einem puristischen Ecksofa in hellem Braun. Die halbhohe Wandvertäfelung in einem zarten Grünton mit indirekter Beleuchtung sorgt über die gesamte Wandfläche vom Esszimmer bis zum Wohnzimmer für eine gemütliche Atmosphäre im Scandi-Look. Dazu passen auch die vielen grünen Zimmerpflanzen sowie die luftig und hell wirkenden hellgrauen Wände.

Die sehr großzügige Küche ist mit schwarzen Fronten aus mattem Schichtstoff und dem langen Mitteltresen aus dem Naturstein Tundra blue klar und geradlinig gestaltet. Wandregale aus Eichenholz über der Arbeitsfläche und der Spüle verleihen ihr einen gemütlichen Touch. Holz als warmes und erdendes Element zieht sich wie ein roter Faden durch die Wohnräume – sowohl als durchgängiger Bodenbelag als auch in Details wie den Verkleidungen für die aus Kostengründen nicht ausgetauschten alten Heizkörper oder dem Waschtisch im Bad.

Apropos Bad: Die zwei von der Größe genau gleichen Bäder der Ursprungswohnungen wurden in ein großes Badezimmer sowie ein etwas kleineres Gästebad umgestaltet. Das Masterbad ist mit seinem weißen Grundton und den schwarzen Armaturen modern und schlicht zugleich und harmoniert perfekt mit dem Rest der Wohnung. Die salbeigrüne Wandfarbe hinter dem Spiegel passt zu den gleichfarbigen Wand- sowie Holzvertäfelungen im Schlafzimmer und der Küche und greift so die Gemütlichkeit und den Stil wieder auf. Wunderbar kombiniert sich auch das an Ledergurten befestigte cognacfarbene Lederkopfteil für das Elternschlafzimmer in das neue Interieur der Familienwohnung.

www.innenarchitektur-federleicht.de

Fotos:

Nathan Zentveld
www.thezencreative.de

(Erschienen in CUBE München 03|22)

Architekten: Innenarchitektur Federleicht www.innenarchitektur-federleicht.de Abriss,... mehr
Architekten:

Innenarchitektur Federleicht
www.innenarchitektur-federleicht.de

Abriss, Fliesen, Trockenbau:

BD Bau
www.bdbau.net

Elektro:

FH Elektro
www.fhelektro.de

Bodenleger:

Lesch Parkett & Boden
www.leschboden.de

Sanitär:

Basagno Bäder
www.basagno.de

NEUES AUS DEN
CUBE-REGIONEN
Wir informieren Sie regelmäßig über interessante Projekte aus neun Metropolregionen
(Sie bekommen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink)