Architektur
Köln
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
Köln
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Garten
Köln
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
Köln
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

Die Kunst der Synthese

Eine Stadtwohnung im Kunibertsviertel setzt den robusten Denkmalbestand neuartig in Szene

Im Jahr 1951 plante und erbaute der bekannte Kölner Architekt Karl Band (1900–1995) sein... mehr

Im Jahr 1951 plante und erbaute der bekannte Kölner Architekt Karl Band (1900–1995) sein mehrgeschossiges Haus in Nachbarschaft zur Kirche St. Kunibert, deren Wiederaufbau er als Architekt über Jahrzehnte federführend betreute. Ursprünglich war im Erdgeschoss von Bands Haus das Büro des Architekten beheimatet, nun befindet sich hier eine Wohnung, die von Corneille Ueding­lohmann Architekten aus Köln saniert und individuell ausgebaut wurde. In enger Abstimmung mit der Unteren Denkmalbehörde konnte die robuste Struktur des Gebäudes freigelegt werden und in eine charakterstarke Stadtresidenz mit kühlem wie klassischem Charme verwandelt werden.

Interior Planning spielt sich oft in Räumlichkeiten ab, die eine Vorgeschichte besitzen und immer auch Aspekte mit sich bringen, die die Planungs- und Gestaltungsfreiheit einschränken. Seien es denkmalschutzrechtliche Vorgaben, unveränderbare bauliche Gegebenheiten oder technische Grenzen. Die Kunst besteht dann darin, diese Bedingungen als eine willkommene Herausforderung für ein schlüssig verbindendes Konzept zu begreifen. Das Ergebnis muss dabei am Ende so aussehen, als sei man in seinen Planungsmöglichkeiten tatsächlich vollkommen frei gewesen, als hätte man gewissermaßen auch bei einem kompletten Neubau alles genau so und nicht anders gemacht. Vor allem die Erdgeschosswohnung bot das seltene Potenzial für eine solche ideale Verfahrensweise mit dem Bestand: Nicht nur die Außenseite der Fassade wurde bewahrt, indem die ursprünglichen Fenster denkmalgerecht ertüchtigt, repariert und modernisiert wurden. Auch im Inneren wurden charakteristische Elemente so weit wie möglich erhalten: Die ursprünglich verkleidete, schalungsraue Stahlbetonrippendecke wurde freigelegt, um eine höhere Raumhöhe mit einer einzigartigen industrieloftartigen Struktur zu erhalten. Das bereits vorhandene, kleinteilige Schachbrettparkett wurde wiederaufgearbeitet und setzt zur brutalistischen Deckenstruktur einen warmen Kontrastton. Auch das Ziegelmauerwerk, mit dem das Betonskelett ausgefacht wurde, beließen die Architekten wie es war: Eine Reihe von eingebetteten Spolien aus kriegszerstörten Kölner Kirchenbauten verleihen den Wänden eine ganz besondere Textur und auch Geschichte. Die interne, ebenfalls aus Ortbeton gefertigte Verbindungstreppe, die ursprünglich das Architekturbüro mit Bands Privatwohnung verband, wurde erhalten. Die Trennung der Geschosse macht aus der Treppe nun allerdings ein Regal – mit einem Fenster am Ende zur Belichtung. Der Bestand wurde mit einer zeitgenössischen Innenarchitektur in Szene gesetzt: So beeindruckt das neugestaltete, opulente Badezimmer durch die überdimensionale Duschwand aus einem stark gemaserten, grünlichen Naturstein. Die freistehende Badewanne und die passenden Einbaumöbel runden den einzigartigen Charakter des Bades ab. Das Herzstück der Wohnung ist die maßgeschneiderte Küche, die fließend in den Wohn- und Essbereich übergeht. Diese wurde vollständig auf die Wünsche des Bauherrn hin personalisiert und funktional nach seinen speziellen Bedürfnissen entwickelt. Ihre Eichenholzoberflächen und die polierte Marmorarbeitsplatte setzen einen harmonischen und doch spannungsvollen Gegenakzent zum Materialkanon des Bestands.

www.cue-architekten.de

Fotos:

Michael Neuhaus
www.fotografie-neuhaus.de

(Erschienen in CUBE Köln Bonn 04|21)

Architekten: Corneille Ueding­lohmann Architekten www.cue-architekten.de Holzfenster:... mehr
Architekten:

Corneille Ueding­lohmann Architekten
www.cue-architekten.de

Holzfenster:

Weingarten Innenausbau
www.weingarten-innenausbau.de

Restaurator Mauerwerk und Beton:

Bauunternehmung Nunzio Santalucia
Telefon: 02203-961475

Metallflügel Fenster:

Die Metalllösung
www.metallloesung.de

Innenputz und Trockenbau:

Stuck Bauer
www.stuck-bauer.de

Natursteinarbeiten:

Tiles4u
www.tiles4u.net

Estrich:

Hermanns Estriche
www.hermanns-estriche.de

Haustechnik (Heizung, Sanitär und Elektro):

G. Hochgeschurz Haustechnik
www.hochgeschurz.de

Parkett:

Hahnau Parkett
www.hahnau-parkett.de

Schreinerei:

Wagner Innenausbau
www.wagner-innenausbau.com

NEUES AUS DEN
CUBE-REGIONEN
Wir informieren Sie regelmäßig über interessante Projekte aus neun Metropolregionen
(Sie bekommen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink)