Architektur
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
Artikel
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Garten
Artikel
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

Aller guten Dinge sind drei

Das Drilling in Bahrenfeld ist Café, Bar und Destille in einem und unbedingt einen Besuch wert

Im historischen Backsteingebäude des Kesselhauses der ehemaligen Marzipanfabrik in Bahrenfeld... mehr

Im historischen Backsteingebäude des Kesselhauses der ehemaligen Marzipanfabrik in Bahrenfeld hat ein einzigartiges gastronomisches Konzept seine Türen geöffnet. Europaweit gibt es kein vergleichbares Projekt, denn im Drilling bietet Betreiber Thorsten Frerichs gleich dreimal Genuss aus handwerklicher Herstellung: Im gediegenen Ambiente des Cafés, bei einer Auswahl feinster Cocktails an der Bar oder beim Tasting der in der hauseigenen Destille selbst hergestellten Spirituosen.

Ab 8 Uhr morgens bietet das Café auf einer kleinen, aber feinen Karte Kaffeeklassiker und besondere saisonale Kaffeespezialitäten an. Die Kaffeebohnen kommen von ausgewählten Kaffeebauern und werden in Bahrenfeld handwerklich geröstet. Frische Croissants und andere Köstlichkeiten ergänzen den duftenden Kaffee.

Am Abend steht ab 17 Uhr die Bar im Mittelpunkt. Hier liegt auch der Ursprung des neuen Konzeptes: Hinter dem Drilling steckt das Team der Clockers Bar auf St. Pauli. Eine gute Bar produziert heutzutage nicht nur Cocktailrezepte, sondern auch eigene Sirupe, Säfte, Drips, Infusionen oder Mazerate. Dass eine Bar ihre eigenen Spirituosen herstellt, ist aber sehr selten. Das Drilling macht mit einer sogenannten Verschlussbrennerei genau das und darf ihren eigenen Alkohol herstellen, was insbesondere für Brände, Whisky oder Rum relevant ist. Der rechtliche und organisatorische Aufwand für den Betrieb ist enorm. Aber Thorsten Frerichs und seinem Team ist mit ihrer Faszination für das Handwerk und Begeisterung für hochwertige Feinbrände kein Aufwand zu hoch. Das Know-how, die Prozesse und die Verarbeitung werden in der Destille im Drilling durch die gläserne und offene Bauweise für jeden transparent und können bei Tastings, Schulungen und Events selbst erlebt werden.

Die Leidenschaft des Teams vom Drilling für ihre Produkte findet ihre Entsprechung in der atmosphärisch dichten Gestaltung der Räumlichkeiten, die es selbst entwickelt hat. Bei der Umsetzung halfen die Tischler von der Möbelwerft Bahrenfeld und ein schwedischer Freund des Hauses, Jangir Maddadi, der die Lampen entworfen hat. Der große, hohe Raum zeigt typische Elemente der Industriearchitektur und ist geprägt von den beiden gegenüberliegenden unverputzten Backsteinwänden. Moosgrün sind die Decke, die Stützen und die anderen Wände gestrichen. Eine halbhohe helle Holzverkleidung bildet den warmen Hintergrund für weiche Orientteppiche, bequeme Sessel im Café bzw. Loungebereich. Die aus Eichenholz gefertigte, reich bestückte Bar mit Barhockern aus schwarzem Metall zieht alle Blicke auf sich. Und die Destille mit all ihren Rohren, Kesseln und glänzenden Metalloberflächen ist ein ganz besonderes Erlebnis.

www.drilling.hamburg

Fotos:

Destille Hamburg

NEUES AUS DEN
CUBE-REGIONEN
Wir informieren Sie regelmäßig über interessante Projekte aus neun Metropolregionen
(Sie bekommen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink)