Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Mobiliar für jeden Lebensraum

Beton in filigraner Form

Beton ist nicht unbedingt der Stoff, den man mit Gemütlichkeit in Verbindung bringen würde. Und... mehr

Beton ist nicht unbedingt der Stoff, den man mit Gemütlichkeit in Verbindung bringen würde. Und doch hat der Designer René Holten gerade dieses Material für sein Möbeltrio gewählt – und damit eindrucksvoll bewiesen: Auch eine Liege aus Beton kann bequem sein. Vorausgesetzt die Form des Möbelstücks folgt den Konturen der menschlichen Ergonomie. „Die Liege Lounger und der Sessel Shorty nehmen beide diese Linie auf und sorgen so für ein entspanntes Liege- und Sitzgefühl“, erklärt der Designer. Der Tisch Tabloo rundet dieses Trio ab und überzeugt durch seine Einfachheit.

Mit dem Konzept für das Ensemble aus Lounger, Shorty und Tabloo bewegt sich der Designer René Holten im Grenzbereich. Dünn wie Papier erscheint das Trio, klar und präzise in der Linienführung und doch stark und solide. Federleichte Lebendigkeit – in Beton gegossen. „Möbel aus Glasfaserbeton sind feine und gleichsam raue Gesellen. Und zeitlose Objekte, die auch nach Jahren noch begeistern“, ist sich René Holten sicher. Auch der Sessel Kirk spielt in der Betonliga. Dabei mutet er wie eine fliegende Untertasse an und auch sein Name weckt Erinnerungen an die legendäre USS Enterprise. Auf den ersten Blick wuchtig wirkend, kommt er dennoch luftig daher. Darin zu sitzen vermittelt ein Gefühl von Privatheit, beschützt von Form und Fülle des Materials.

„Design braucht eine klare Form. Es muss funktional, zugleich ansprechend, faszinierend und natürlich ästhetisch sein“, erklärt der Designer. „Was dabei herauskommt, wenn alles zusammenpasst, ist so, wie es sein sollte.“

www.concrete-urban-design.com

Fotos Henry M. Linder www.henry-m-linder.de mehr