Jedes Detail ein Hingucker

Die Wunderkammer im Stuttgarter Bohnenviertel ist ein charmant designtes Gesamtkunstwerk

Karen Heldmann hat ein ausgezeichnetes Gespür dafür, Räume ungekünstelt in Szene zu setzen. Das hat die Unternehmerin bereits vielfach bewiesen und auch die Wunderkammer, die ihre drei erwachsenen Kinder betreiben, ist ein perfektes Beispiel dafür.

Die Gäste betreten das Restaurant in dem denkmalgeschützten Gebäude durch eine große Rundbogentür und blicken auf eine „Buchtapete“ der Künstlerin Ekaterina Panikanova. Hundert Bordeauxkisten wurden zudem als Wandverkleidung umfunktioniert und dienen als Regal. Ein Hingucker ist die eigens angefertigte messingverkleidete Theke vor der schwarz-weißen, mit Vintagefliesen designten Wand. Dahinter befindet sich die offene Showküche mit dem bordeauxroten La Cornue Chateau 120 Gasherd und Flamberge Wandgrill, die für nostalgisches Flair sorgen. Vor lauter Begeisterung für das Design könnte man glatt vergessen, dass es hier auch eine ausgezeichnete Küche gibt, sogar Törtchen vom Patissier des ebenfalls zur Heldmann-Familie gehörenden Gourmetrestaurants Der Zauberlehrling werden in einem Jugenstilglasregal präsentiert. Der Gastraum ist in eine Farbwelt von Salbei, Petrol, Türkis und Bordeaux getaucht, die sich über Decken und Wände, Polster und Stoffe erstreckt. Dazu gesellen sich eine liebevoll restaurierte Kirchenbank, Ohrensessel aus Samt und tiefe Fensterbänke. Geschruppte und mit der Motorsäge bearbeitete Eichentischplatten ruhen auf unterschiedlichen Gestellen und ein dicker, schwarz-weiß melierter Wollstoff wurde mit Vinyl-Single-Schallplatten versehen. Bei schönem Wetter speist man gerne auf der Terrasse, deren bunte Tische und Stühle auf alten großen Pflastersteinen stehen.

www.wunderkammer-stuttgart.de

Fotos:

Bernd Eidenmüller
www.berndeidenmueller.de

(Erschienen in CUBE Stuttgart 02|19)

NOA_Noa-outdoor-living-opening_58_19_700pixel

High-End Outdoor Living

Der Inspirationspark „NOA Outdoor Living“ vereint 30 Marken in 12 Mustergärten

Wie ein Ruhepol

Einfamilienhaus mit reduzierter Formgebung und sparsamem Materialmix

Zeugnisse der Zeit

Historisches Wohnhaus erwacht aus dem Dornröschenschlaf und überrascht mit modernem Dachneubau

a&w München 2024

Es ist fast wieder soweit

Die exklusivste Veranstaltung für Architekt*innen und Innenarchitekt*innen macht am 5. & 6. Juni wieder in München Station.