Innen und Außen werden eins

Mediterrane Anmutung und eine klare Formensprache gehen Hand in Hand

Die Bauherrenschaft des Einfamilienhauses in Dorsten wusste, was sie wollte. Wohnen auf einer Ebene und eine Architektur, die den Garten mit einbezieht und die Liebe zur mediterranen Lebensart aufgreift. Thieken Architekten und Ingenieure haben diese Wünsche in eine moderne Architektursprache übersetzt und die Natur samt neu angelegtem Schwimmteich geschickt integriert.

Das Haus befindet sich zentral in Innenstadtnähe, gleichwohl in einer ruhigen Wohngegend, mit drei weiteren Einfamilienhäusern in einer Sackgasse. Im Westen wird das rund 2.463 m² große Grundstück vom Schölsbach als Grünzone eingegrenzt. Basis des architektonischen Entwurfs ist eine klare Formensprache, die sich im Wesentlichen auf zwei Materialien fokussiert: einen mediterranen Verblendstein mit grauen, gelben und weißen Anteilen, der die Erdgeschossflächen nebst Garagen einfasst, sowie zwei Bänder aus weißem Wärmeverbundsystem, die das Obergeschoss förmlich über dem Gelände schweben lassen. Das Obergeschoss kragt über den Eingangsbereich hinaus und bildet so einen witterungsgeschützten und großzügigen Eingang. Von diesem zieht sich eine durchgehende Wandscheibe aus dem bevorzugten Klinkerstein über das das Wohnzimmer mit seinem Atrium sowie die überdachte Terrasse mit fließenden Übergang zur begrünten Pergola bis zum Schwimmteich. Das Wohnen wird komplett im Erdgeschoss abgebildet. Im Obergeschoss befindet sich eine Gästewohnung mit offenem Wohn-/ Ess- und Kochbereich sowie Schlaf- und Gästezimmer, Bad sowie Abstellraum. Insgesamt stehen 306 m² Wohnfläche zur Verfügung. „Das Erdgeschoss haben wir als repräsentativen und offenen Wohnbereich für Familie und Freunde konzipiert. Seine fließenden Übergänge ziehen den Außenbereich wie selbstverständlich ein,“ erläutert Architekt Tobias Göbel. In Teilbereichen des Wohnzimmers wurde die Decke auf eine lichte Raumhöhe von vier Metern geplant, um ein Wandgemälde zu integrieren. Neben der Eingangsdiele mit Gäste-WC befinden sich im nahezu komplett gefliesten Erdgeschoss ein Wohnzimmer, eine offene Küche und Lounge, ein Schlafzimmer mit Ankleide, das als einziger Raum einen Teppichboden hat, sowie ein Bad mit Doppelwaschtisch, bodentiefer Dusche und WC. Am Übergang zur Doppelgarage sind ein Abstell- sowie ein Hauswirtschaftsraum integriert. Die Haustechnik befindet sich im geringfügig unterkellerten Bereich. Das Gebäude ist mit einer Luftwärmepumpe und einer Photovoltaikanlage ausgestattet.

www.thieken.com

Fotos:

Thieken Architekten

(Erschienen in CUBE Ruhrgebiet 03|23)

Architektur:

Thieken Architekten
www.thieken.com

Klinker:

Steenfabriek Klinkers
www.steenfabriekklinkers.nl

Elbau – Elmter Baustoffhandel Jansen
www.elbau.com

Küche und Inneneinrichtung:

Henning Berger
www.berger-wohnen.de

Luftwasserwärmepumpe:

Stiebel Eltron
www.stiebel-eltron.de

Sanitär-Keramik:

Alape
www.alape.com

Außenanlagen:

Micha Schaub Der grüne Weg
Telefon: 02362-96 57 07

_D811216_15_700pixel

Ein ganz neues Wohngefühl

Ein charaktervolles Einfamilienhaus erhält nach seinem Umbau noch mehr Charme

Hilger-Architekten-HIA_1829-BD-4c_15_700pixel

Lichtblick am Waldrand

Ein Einfamilienhaus wird eingerahmt von der Natur

THD_Rezeption_15_700pixel

Fit fürs Freizeitvergnügen

Fitnesslounge in Dortmund wurde zu einem Wohlfühlort für Sport und Entspannung umgebaut

IMG_9189_19_700pixel

Vorgarten Mit Wirkung

Ein repräsentativer und motivierender Eingangsbereich bereichert ein Seminargebäude