Oase für Feinschmecker

Der Clou des Raumes sind beschriftete Glastrennwände mit unvollständigen Sätzen.

Mit Anton Gschwendtner hat sich ein vielfach ausgezeichneter Künstler am Herd in die Herzen der Stuttgarter gekocht. Erst im Sommer 2018 hat der ambitionierte Sternekoch die Leitung des Gourmetrestaurants Olivo im Steigenberger Graf Zeppelin übernommen. Seinen Namen verdankt das Hotel, das zwischen 1929 und 1931 von Prof. Paul Bonatz, einem der bekanntesten Architekten seiner Zeit, entworfen wurde, dem schwäbischen Luftfahrtpionier Ferdinand Graf von Zeppelin. Viele Jahrzehnte später wird hier Gschwendtners schnörkellose französische Küche mit asiatischen Einflüssen unter Verwendung von saisonalen und regionalen Produkten serviert, was die Gäste des Hotels zu schätzen wissen. Es kommen jedoch auch viele Gourmets von außerhalb, die die günstige Lage des Restaurants mitten in der City und mit Blick auf den historischen Hauptbahnhof gerne nutzen, um sich kulinarisch verwöhnen zu lassen.

Die kunstvoll angerichteten Gerichte haben ihren großen Auftritt an eleganten, klassisch weiß eingedeckten Tischen, wo ihnen die Aufmerksamkeit der anspruchsvollen Gäste gewiss ist. An der großen Fensterfront stehen die Namensgeber des Restaurants: Kleine Olivenbäume in Töpfen, daneben ein Bild mit Motiven, die stimmungsvoll Details der südländischen Früchte zeigen. In dem eleganten Ambiente sorgen Kerzenschein und ein kleiner Kamin, der in eine moderne Schiefervertäfelung eingebettet ist, für stimmungsvolle und gemütliche Momente. Der Clou des Raumes sind jedoch beschriftete Glastrennwände, deren unvollständigen Sätze den Gast unweigerlich dazu inspirieren, sich der Magie der Worte und Buchstaben hinzugeben.

www.olivo-restaurant.de

Fotos:

Steigenberger

(Erschienen in CUBE Stuttgart 04|19)

ZB718-07_15_700pixel

Saniert nach New Work-Prinzipien

Neue Unternehmensheimat mit inspirierenden Arbeits- und Kommunikationsflächen

SWMA_KEYA_Red_CutOut_19_700pixel

Mit Liebe zum Detail

Die Siegelwerk Manufaktur baut Möbel „Built to inspire“

0876_9745-Kopie_22_700pixel

Konstruktiver Holzschutz

Die „Stuttgarter Holzbrücke“ ermöglicht eine neue technische Lösung, die nachhaltig ist und die Möglichkeiten des modernen Holzbaus nutzt.

IMG_0059_b-Kopie_15_700pixel

Einfach überraschend

Polygonale Raumkörper erzeugen ein Wechselspiel aus geschlossenen und offenen Volumen