Lebendige Kontraste

Verbindung aus traditioneller Handwerkskunst und einem freien bildhauerischen Ansatz

Maria Cepissakova wurde die Liebe zur Kunst und zum Handwerk quasi in die Wiege gelegt. Geboren in Košice, Slowakei, verbrachte sie schon als Kind viel Zeit im väterlichen Atelier und in der Holzbildhauerwerkstatt ihres Großvaters. Von 2000 bis 2004 studierte sie an der Kunstgewerbeschule in Košice die Fachrichtung Keramik und Porzellan. 2005 folgte ein Studium an der Akademie der Bildenden Künste in München im Bereich Freie Kunst. Seit 2013 arbeitet Cepissakova als selbständige Künstlerin mit eigenem Atelier im Münchner Westend. Ihr Schwerpunkt liegt darin, traditionelle Handwerkskunst mit einem freien bildhauerischen Ansatz zu verbinden. In ihrem Atelier entstehen Unikate aus Porzellan: Der Werkstoff wird dabei zuerst handgedreht und danach in mehreren Schritten individuell weiter verarbeitet. Bewusste Formsetzung und lebendige Kontraste verleihen den Produkten dabei ihre ganz eigene Wirkung. Ein Beispiel ihrer Arbeit ist die Serie Kontrapunkt Pur. Es gibt die verschiedenen Becher und Vasen in drei Farben: reinem Weiß, durchgefärbtem Blau oder durchgefärbtem Schwarz. Innen sind die Stücke transparent glasiert. Ganz im Gegensatz dazu wirken die Objekte der Designerin sehr experimentell: Unterschiedliche Ton- und Porzellanmassen werden dabei übereinander aufgetragen und im rohen Zustand eingefärbt. So lässt sich das Ergebnis nach dem Brennen bei sehr hoher Temperatur immer nur erahnen. Neben Gebrauchskeramik und Objekten kreiert die Designerin zudem Schmuck und Reliefs aus Keramik. Dabei kombiniert sie auch das traditionelle Handwerk des Drehens mit einem bildhauerischen Ansatz. In ihrem Atelier leitet Maria Cepissakova regelmäßig Keramik-Workshops. 

www.atelier-maria-cepissakova.de

Fotos: 

Maria Cepissakova

(Erschienen in CUBE München 01|23)

 

 

NOA_Noa-outdoor-living-opening_58_19_700pixel

High-End Outdoor Living

Der Inspirationspark „NOA Outdoor Living“ vereint 30 Marken in 12 Mustergärten

Wie ein Ruhepol

Einfamilienhaus mit reduzierter Formgebung und sparsamem Materialmix

Zeugnisse der Zeit

Historisches Wohnhaus erwacht aus dem Dornröschenschlaf und überrascht mit modernem Dachneubau

a&w München 2024

Es ist fast wieder soweit

Die exklusivste Veranstaltung für Architekt*innen und Innenarchitekt*innen macht am 5. & 6. Juni wieder in München Station.