CUBE München · 04|20

84 ist dabei schlicht und geradlinig, um den Kontrast zu dem natürlichen, sehr individuellen Rohstoff zu schaffen. Jedes Möbelstück ist ein Unikat. Neben ihrem Fokus auf Nachhaltigkeit setzen Pia Mar- quitan und Johannes Widmann auf den Bezug zur Region: Die Gestelle der GussHölzer werden individuell für jeden Tisch in kleinen Schlosse- reien im Raum München herstellen. Neben den Tischen fertigt GussHolz zudemUhren aus Holz und Epoxidharz. www.gussholz.de Die Leidenschaft für einzigartige Holzstücke hat Johannes Widmann und Pia Marquitan dazu gebracht, 2018 ihr eigenes Label GussHolz in Olching zu gründen. Die studierte Holzhänd- lerin und der gelernte Schreiner verbinden für ihre Möbel den naturgewachsenen Rohstoff Holz mit industriellem Epoxidharz und schaffen so Möbelunikate. Kein Baum gleicht dem anderen: Jeder Ast, jeder Riss und jede Besonderheit des Holzes dient als Inspiration und bekommt durch die individuelle Gestaltung besondere Aufmerksamkeit. In den Tischen des Labels wird ausschließlichMassivholz verarbeitet, das aufgrund seiner starken Struktur im klassischen Handwerk keine Verwendung fin- det oder nur stark verarbeitet mit viel Verschnitt zum Einsatz kommt. GussHolz nutzt hingegen den Baum als Ganzes und spielt mit den natürlichen, abwechslungsreichen Formen: herausgebroche- ne Äste, Drehwuchs, viele Risse, kaum mehr zu verwenden um ein klassisches Brett daraus zu machen. Die Kombination mit Epoxidharz ermög- licht die Verwendung dieser besonderen Stücke und betont den einzigartigenWuchs. Das Design Johannes Widmann und Pia Marquitan DESIGN AUS MÜNCHEN NATUR TRIFFT KUNST Fotos: GussHolz GussHolz verbindet den naturgewachsenen Rohstoff Holz mit industriellem Epoxidharz

RkJQdWJsaXNoZXIy NDcxMjk=