CUBE München · 01|20

43 GARTEN UND LANDSCHAFT SPEZIAL die den Essplatz abgrenzt. Der Eingangsbereich des Anwesens wurde bewusst sehr zurückhaltend mit immergrünen, Boden deckenden Ziergräsern und einem Solitärgehölz gestaltet, um das Haus mit seiner markanten Linienführung wirken zu lassen. www.cvb-gartendesign.de rigens zur „Lapacho“-Gruppe, deren wässrigen Extrakte der Rinde als Heil- und Genusstee gel- ten. Das Holz ist ähnlich hart und belastbar wie Bongossi. Vor einer immergrünen Eibenhecke sorgt im Sommer ein intensiv blauer Storchen- schnabel für einen spannenden Kontrast. Die in regelmäßigen Abständen davor gesetzten Bäume bringen Ruhe in die Szenerie. Fur eine lockere Atmosphare sorgen einzelne Stauden- und Ziergraserflachen, wie zum Beispiel auch die in die Poolterrasse integrierte Staudenfläche,

RkJQdWJsaXNoZXIy NDcxMjk=