CUBE Köln Bonn · 04|18

19 geführte Fassadenbekleidung aus Lärchenholz und großflächigen Glasfassaden an den Stirnsei- ten abzeichnet. Um ein ganzheitlich zurückhal- tendes Erscheinungsbild zu erzeugen werden die Innenräume überwiegend durch weiße Wand- und Deckenflächen und einen durchgehenden Holzboden bestimmt, die das offene Raumge- fühl in dem 100m 2 großen „Wochenendhaus“ unterstützen. www.mvm-starke.de über eine Split-Level-Aufteilung strukturiert und in die beiden Nutzungsbereiche Wohn-Koch- Ess-Bereich sowie Bad-Gäste-Arbeitsbereich unterteilt. Eine offene Treppe mit unerwarteten Ausblicken in den Eichenwald führt weiter in das Obergeschoss. Dort befinden sich Badezimmer und Schlafraum, der – lediglich durch eine gro- ße Glasscheibe abgetrennt – in unmittelbarem Sichtkontakt mit demWohnraum steht. Gleich einer Röhre wird der Baukörper zum „Durch- wohnraum“, der sich bereits in der äußeren Erscheinung mit einer über das gesamte Dach WOHNGEBÄUDE

RkJQdWJsaXNoZXIy NDcxMjk=