CUBE Hamburg · 4|23

33 ten. Aber überall tauchen klassische Formen und Designs auf, wie Kassettenfronten, brünierte Metallgriffe, betonte Schattenfugen und changierende Samtvelourstoffe auf. Diese geben den Objekten einen unerwarteten Twist und brechen das Pathos der neoklassizistischen Architektur auf. Die umfangreiche Badplanung umfasste ein Master- und ein weiteres Bad sowie ein Gäste-WC und eine Sauna mit Dusche. Das Studio entwickelte die großformatigen Fliesenspiegel und entwarf die Waschtische sowie die Spiegelschränke. Dabei kamen hochwertige Materialien zur Ausführung: In Harvestehude, direkt am Ufer der Außenalster, entstand in einer der besten Wohnlagen Hamburgs auf historischem Klosterland die Wohnanlage Sophienterrassen. Eingebettet in ein großzügiges, parkartiges Gesamtkonzept umfasst sie exklusive Eigentumswohnungen in neu errichteten Stadthäusern und Villen sowie im denkmalgeschützten früheren Militärgebäude von 1936. Das Studio Lisa Fardi zeichnet für die komplette Innenarchitektur einer dieser weitläufigen Wohnungen – hier eine Maisonette in einer der fünf Alstervillen verantwortlich. Entwurfsleitend für die Innenarchitektin war das Oberthema leichte Eleganz. Ihr Raumkonzept basiert auf offenen Raumfluchten, einer Reduktion auf das Wesentliche und einem subtilen Farbkonzept. Zudem hat die Innenarchitektin für alle Räume Einbaumöbel entworfen, um passgenauen Stauflächen zu schaffen. Natürliche Materialien, darunter hochwertige Hölzer, Natursteine, mineralische Wandfarben sowie edle Stoffe, verbindet sie mit klarem Design wie raumhohen Elementen, großformatigen Spiegeln und bündigen, maßgefertigten EinbauINNENARCHITEKTUR LEICHTE ELEGANZ Fotos: Heribert Schindler Reduktion auf das Wesentliche und ein besonderer Twist zeichnen diese Maisonette aus

RkJQdWJsaXNoZXIy NDcxMjk=