CUBE Frankfurt · 03|20

62 Der Bedarf nach einemHomeoffice ist bei vielen Menschen gerade enorm gestiegen. Nicht immer ist dafür ein ganzes Zimmer übrig. Es sei denn, die Kinder sind vielleicht gerade ausgezogen. Aber auch dann nutzt man den gewonnenen Platz gerne doppelt und schafft zusätzlich einen bequemen Schlafplatz für die Mittagsruhe, als Ausweichbett oder für Übernachtungsbesuch. Manchmal zwackt man aber auch eine Ecke im schon vorhandenen Gästezimmer ab. Hier gibt es Inspirationen für den Multifunktionsraum. SCHLAFRÄUME DER SCHREIBPLATZ IM GÄSTEZIMMER Klappbar oder in den Schrank integriert spielt er die elegante Nebenrolle Konfigurierbares Schranksystemmit smartem Ar- beitsplatz von Sebastian Desch (Team 7). Sitzen, Relaxen und eine Liegefläche von 130 x 200 cm bietet das Querschläfer-Sofa „MR 880“ (Musterring). Ein echter Schlankmacher ist die „Fläpps Sekretärin“ (Ambivalenz). Das modulare „Shelving System“ (Moebe) hier als offene Garderobe. Unkompliziert ausklappen und dann bequem schlafen auf 160 x 200 cm: Sofa „Purebeds“ (Schramm Werkstätten) vom Design Studio Kaschkasch.

RkJQdWJsaXNoZXIy NDcxMjk=