CUBE Frankfurt · 03|20

17 Blick in den Garten mit eingelassenem Pool ist nahezu von jedem Aufenthaltspunkt im Haus gegeben. „Besonders schön ist, dass auch unsere gemütliche Leseecke einen weiten Blick in die Natur erlaubt“, schwärmt die Bauherrin. Bei der Konzeption des Hauses war es den beiden am- bitionierten Ideenverwirklichern auch wichtig, die Räume auf die jeweiligen Lebensmomente Das eigene Haus wird vermutlich erst dann zum Traumhaus, wenn man es von Anfang an selbst entwirft. Die Zeit hierfür und auch die Ideen hatten die Besitzer dieses Einfamilienhauses im Taunus, die gemeinsam mit ihrer Tochter sämtliche Ideen zu Papier brachten. „Natürlich kam mir dabei meine Einrichtungserfahrung zugute, die ich im Handel und in der Indust- rie bei hochwertigen Marken und Herstellern gesammelt habe“, erklärt der Bauherr und fügt hinzu: „Nachdemwir uns in allen Punkten einig geworden waren, haben wir uns einen Bauträger gesucht, der unsere Gedankenwelt und Materia- lienwünsche umsetzt. Fündig geworden sind wir bei Nink und Krumm. Gemeinsam mit seiner Architektin Nicole Franz hat Herr Krumm unser Objekt dann gezeichnet.“ Nach einer Bauzeit von rund zwölf Monaten ist dieses ruhig gelegene Anwesen vor der Kulisse hoch gewachsener Bäume entstanden. Besonders wichtig war es den Bauherren, die Natur in denWohnraum hineinfließen zu lassen. EinWunsch, den die großzügigen Fensterfron- ten in beiden Geschossen möglich machen. Der WOHNGEBÄUDE WUNSCHGENAU Fotos: Ulrich Mattner Nach den konkreten Ideen der Eigentümerfamilie ist dieses moderne Haus entstanden

RkJQdWJsaXNoZXIy NDcxMjk=