CUBE Ruhrgebiet · 01|18

43 GARTEN UND LANDSCHAFT SPEZIAL Nachdem im Juli 2015 die Arbeiten am Neu- bau für die Folkwang Universität der Künste / Campus Welterbe Zollverein begannen, konnte im August letzten Jahres die Eröffnung gefei- ert werden. Doch nicht nur architektonisch ist viel Neues entstanden – auch die Freiflächen um den Neubau herum wurden völlig neu ge- staltet. Verantwortlich für diese Arbeit ist das Büro Förder Landschaftsarchitekten, das eine Gestaltungsidee entwickelte, der übergeordnete Entwicklungsziele und vorhandene gesamtplane- rische Konzepte zugrunde lagen: So sollten sich die Freiflächen harmonisch in die Gestaltung und Ausstattung des Zollverein Parks einfügen. Die wesentlichen Ziele lagen vor allem darin, das architektonische Ensemble zu betonen, den industriellen Ursprung zu bewahren und eine Landschaftsarchitektur zu entwickeln, die sich gegenüber dem Gebäude zurücknimmt. Um diese Forderungen zu erfüllen, greift die Ge- staltung der Freianlagen die klare geometrische und gleichzeitig variable Formensprache der Ar- chitektur sowie die gestalterischen Grundprinzi- pien der übergeordneten Planungen wie die des ARCHITEKTURBETONUNG Fotos: Johannes Zell Neue Freiflächen rund um Folkwang Neubau

RkJQdWJsaXNoZXIy NDcxMjk=