CUBE Düsseldorf · 02|18

8 reich. Im klassisch strukturierten Obergeschoss befinden sich nebeneinander gelegen Schlaf- und Badezimmer sowie ein kleines Büro. Zu den Be- sonderheiten des Hauses zählen aber auch seine Konstruktionsweise und die Haustechnik. Die Konstruktion ist massiv und einsteinig in Gas- beton ohne eine zusätzlich notwendige Wärme- dämmung umgesetzt worden. Somit herrscht im An einer stark befahrenen Straßenkreuzung im Düsseldorfer Norden wollte sich eine vierköpfige Familie ihren Traum vom Eigenheim realisie- ren. Aus dem Zuschnitt des Grundstückes und seiner moderaten Größe leiteten Georg Döring Architekten aus Düsseldorf eine kompakte Ku- batur ab, die für den städtebaulichen Kontext durchaus einmalig ist. Statt der ortsüblichen Sat- teldächer besitzt das zweigeschossige Gebäude ein Flachdach und verweist damit auf eine nicht weit davon stehende Schule, die gleichfalls flach abschließt. Gleichwohl werden die Geschossig- keit und die weiße Putzfassade der unmittel- baren Nachbarschaft aufgenommen. Einerseits fügt sich das Haus so in die Umgebung ein, an- dererseits gelingt es ihm aber auch, sich durch den flach ausgebildeten Hut auf dem schwierigen Eckgrundstück zu behaupten. Die voluminösen Ein- und Ausbuchtungen des Kubus, die den Hauseingang, imObergeschoss eine Loggia und den Freisitz im Garten beher- bergen, kommunizieren mit dem Außenraum. Das offene Erdgeschoss wurde als ein Raum ausgebildet und prägt den Wohn- und Essbe- WOHNGEBÄUDE KOMPAKT UND REGENERATIV Fotos: Michael Reisch Ein kleines Einfamilienhaus im Düsseldorfer Norden setzt nicht nur städtebaulich einen Akzent

RkJQdWJsaXNoZXIy NDcxMjk=