CUBE Düsseldorf · 01|18

64 bildet. Das Gegenstück zur Promenade bildet ein parallel dazu verlaufender, geschwungener Weg mit wassergebundener Wegedecke entlang eines naturnahenWäldchens. Zwischen beiden Wegen gibt es mehrere quer verlaufende Wege- verbindungen, die auch die östlich und westlich des Parks gelegenenWohnquartiere verbinden. An die beiden Hauptwege sind vielfältige Spiel- bereiche für Kinder, Jugendliche und Erwachsene Was sich mit einem alten Güterbahngelände, das nicht mehr genutzt wird, Wunderbares machen lässt, zeigt der Stadt-Natur-Park Flingern. Nach- dem die Bahn die Gleisanlagen zurückgebaut hat, wurde die 2,2 ha große Fläche in eine at- traktive Parkanlage mit unterschiedlichen Spiel- und Aufenthaltsbereichen für alle Altersklassen verwandelt. Verantwortlich für diese gelungene Metamorphose ist das Büro Förder Landschafts- architekten, das in einer freiraumplanerischen Mehrfachbeauftragung die Jury mit ihrem Ent- wurf überzeugen konnte. Nach einem zweijährigen Realisierungszeitraum ist ein moderner Stadtpark entstanden, in den Relikte der ehemaligen Bahnnutzung integriert worden sind. ImNorden der Grünanlage befin- det sich der Eingangsbereich, das sogenannte Grafenberger-Entree. Dabei handelt es sich um einen großen Platz mit schattenspendenden Bäumen und einer hoher Aufenthaltsqualität. Direkt an den Platz schließt sich die sogenannte Gleispromenade an – ein Weg mit großforma- tigen Betonsteinplatten, der in Nord-Süd Rich- tung verläuft und das Rückgrat der Parkanlage ORT FÜR ALLE GENERATIONEN Fotos: Johannes Zell Stadt-Natur-Park-Flingern bietet vielfältige Spiel- und Aufenthaltsbereiche GARTEN UND LANDSCHAFT SPEZIAL

RkJQdWJsaXNoZXIy NDcxMjk=