Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Zukunftsweisend

Neues Bürokonzept fördert interdisziplinäres Arbeiten

Morgens zur Arbeit, den ganzen Tag am eigenen Schreibtisch sitzen und nachmittags wieder gehen?... mehr

Morgens zur Arbeit, den ganzen Tag am eigenen Schreibtisch sitzen und nachmittags wieder gehen? So funktioniert Arbeiten schon lange nicht mehr. Denn der Austausch mit Kollegen wird immer wichtiger, flexibles Arbeiten ist an der Tagesordnung. Daher werden Bürokonzepte, welche die Interaktivität fördern, immer häufiger nachgefragt. Ein Beispiel hierfür ist das Livit-Haus in Zürich, dessen viertes Obergeschoss neu ausgebaut wurde. Dabei standen Interaktion, Teamwork und Flexibilität im Fokus der Überlegungen. So gibt es Begegnungszonen, die zur interdisziplinären Zusammenarbeit einladen. Zugleich ist hier auch die Idee des Desk-Sharing integriert, was den Mitarbeitern ermöglicht, ihren Arbeitsplatz jeden Tag frei zu wählen. „Je nach Arbeit und Projekt macht es Sinn, mit anderen Kollegen zusammenzusitzen. Von Daher ist das Desk-Sharing ideal“, sagt Beatrice Lifart, Leiterin Personalmanagement Livit AG.

Insgesamt wurde eine moderne, wohnliche Bürolandschaft erschaffen, die sich durch ein helles, freundliches Farbkonzept auszeichnet. Dabei hat der „Blick aus dem Fenster“ das Design inspiriert. Die Basis bilden neben Weiss vor allem natürliche, erdige Töne. Zugleich werden frische, farbliche Akzente gesetzt: Rot- und Orangetöne stehen für Dynamik und damit auch für Livit. Sanfte himmelblaue und meer­esgrüne Akzente bringen ein Stück Natur und auch Ruhe in die Räumlichkeiten. Neben der Farbwahl schaffen das neue Lichtsystem sowie die geschickten Kombinationen von Materialien eine wohnliche Atmosphäre zum Arbeiten. Passend zur gewünschten Wohlfühlatmosphäre entschieden sich Bauherr und Einrichter in den Begegnungszonen für Holz, was ein gemütliches Ambiente schafft. Gemütlichkeit ist auch das Stichwort, wenn man die Bibliothek beschreiben will, in der es sich auch mal entspannen lässt. „Mit vier Begriffen kann man unsere neue Arbeitswelt beschreiben: individuell, vernetzt, digital und flexibel. So sieht die Zukunft bei uns aus“, sagt begeistert Beatrice Lifart über die neue Einrichtung.

www.livit.ch
www.bene.com