Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Unkonventioneller Spitalbau

Grünkörper beleben das helle, schlichte Untergeschoss der neuen Herzklinik

In der neuen Herzklinik Hirslanden sind Kardiologie und Chirurgie in einem modernen... mehr

In der neuen Herzklinik Hirslanden sind Kardiologie und Chirurgie in einem modernen Kompetenzzentrum vereint. Der Ort im Untergeschoss mit prägenden Lichthöfen als Tageslichtspender, beeinflusste den Entwurf von Dost Architektur.

Die unkonventionell gestalteten Räume auf einer Fläche von 690 m² durchbrechen die klinische Anonymität und vermitteln ein Gefühl von Sicherheit. Die Organisation der Räume folgt den Prozessen und Abläufen im Spitalbetrieb. Um die Vertrautheit zu steigern, strebten die Architekten eine intuitive Orientierung an, welche ohne Bezeichnung der spezifischen Dienstleistungen auskommt. Die Raumfunktionen sind nur durch prägnante Einzelbuchstaben gekennzeichnet. Die begrünten Lichthöfe werden durch einen Grünkörper fortgesetzt, welcher als zentraler Orientierungspunkt funktioniert. Er bricht das enge Raumraster auf, indem er eine gefühlte Platzsituation schafft.

Die reduzierte Materialpalette setzt auf starke Kontraste. Ein Anheben wegweisender Raumecken löst die orthogonale Strenge und betont den Raumfluss. Der mit Glattputz und eingefärbtem Zementbelag gestaltete Diagnosebereich zeichnet sich durch technisch schlichte Eleganz aus. Beleuchtung und Akustik sind integral. Im Gegensatz dazu setzen die Beratungszonen mit dem massiven Holzboden, grosszügigen Verglasungen, eleganten Textilien und Pendelleuchten auf Wohnlichkeit. Das schafft Ruhe, Transparenz und Vertrauen. Eine warm-weisse Beleuchtung überspannt die gesamte Herzklinik und setzt einen spürbaren Kontrast zur restlichen Klinik. Mit für den Spitalbau unkonventionellen Materialien wie Glattputz und Naturprodukten wird eine Atmosphäre der Sorgfalt und Entschleunigung erzeugt.

Das zentrale Gestaltungselement bildet die Begrünung, die von Hydroplant in Zusammenarbeit mit den Architekten entwickelt wurde. Im Flur zieht sich das kräftige Grün über vier Wände, integriert sich konzeptionell im Möbel und spriesst als grünes Kunstwerk an den Wänden der Ärztezimmer und im Wartebereich des Empfangs. Ein Grünkörper bestehend aus vier Pflanzenwänden leitet den Besucher durch einen langen Flur zu den Behandlungsräumen. Die eine Wand ist komplett aufklappbar, da im Brandfall die Feuerwehr an die rückwärtigen Schächte gelangen muss. Die Flure werden indirekt über das Grün der Pflanzenwände ausgeleuchtet. Die Raumbegrünung hat nicht nur eine ästhetische Funktion, sondern befeuchtet auch die Luft und verbessert die Raumakustik.

www.dost.org

Innenarchitekten: Dost Architektur www.dost.org Fotos: Andrin Winteler/Bürobureau mehr

Innenarchitekten:

Dost Architektur
www.dost.org

Fotos:

Andrin Winteler/Bürobureau