Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Thailand am Zürichsee

Authentische Lodge mit Blick auf die Elefanten

Der Schweizer Nationalzirkus Knie hatte den Wunsch gehegt, seinen Kinderzoo in Rapperswil um... mehr

Der Schweizer Nationalzirkus Knie hatte den Wunsch gehegt, seinen Kinderzoo in Rapperswil um einen zeitgemässen Elefantenpark und einen neuen Gastrobetrieb für interne wie externe Gäste zu erweitern. Entstanden ist auf rund 8’000 m² eine neue Anlage, die den bisherigen Zoo harmonisch ergänzt und als neue Attraktion bereichert. Der Elefantenpark Himmapan ist das brandneue Zuhause von sieben asiatischen Elefantenkühen und einem männlichen Artgenossen. Gleichzeitig wurde das traditionelle thailändische Restaurant Himmapan Lodge errichtet, für dessen Innenarchitektur Iria Degen Interiors mit der Firma Ghisleni Planen Bauen verantwortlich zeichnet. Das Restaurant befindet sich in ca. fünf Metern Höhe, von wo aus die Besucher auf den Kinderzoo, insbesondere in das Kamel- und Elefantengehege, spähen können. Die Terrasse, welche sich um den Holzbau gliedert, ermöglicht einen direkten Bezug zum Seeufer und den Elefantenpark. Die Himmapan Lodge verführt mit kulinarischen Köstlichkeiten und fremdländischen Düften ins Reiche der Sinne und des Genusses.

Das ganz im Stile der traditionellen Thai-Architektur gebaute Gourmet-Restaurant bietet die auserlesensten Speisen aus der kulinarischen Vielfalt dieses Landes. Die Kultur der Asiatischen Elefanten ist sowohl in der Parkanlage als auch dem Restaurant spürbar. In enger Zusammenarbeit mit Claudia Knie hat Innenarchitektin Iria Degen, Mitglied VSI.ASAI, mit ihrem Team viel Zeit in die Konzeption einer thailändisch inspirierten Architektur und entsprechender Ambiance investiert. Eine Auswahl an Holzschnitzereien, Steinstatuen und traditionellen thailändischen Leuchten wurden in lokalen Werkstätten in Asien eigens für das Restaurant gefertigt: Um die nötige Authentizität zu garantieren, wurde ein Meister der thailändischen Schnitzkunst beauftragt, die entsprechenden Fabelwesen und Kreaturen zu fertigen. Auf diese Weise entstand eine bewusste und harmonische Liaison zwischen zeitloser Schweizer Qualitätsarbeit und fabelhaften Asiatischen Akzenten. Kunst und Architektur verschmelzen, getragen von vielen seltsamen Tieren aus der Fabelwelt, mythischen Kreaturen, die den Himmapan-Wald bewohnen – wie zum Beispiel ein Pferd mit Vogelkopf oder ein Mann mit Löwenkörper.

Das Restaurant Himmapan Lodge ist tagsüber im Stil eines thailändischen Marktes aufgebaut, wo die Zoobesucher in ungezwungener und familiärer Atmosphäre essen können. Abends verwandelt sich die Lodge in ein edles Asia-Restaurant mit thailändischen Gerichten à la Carte. Die Gäste erwartet ein exklusives asiatisches Ambiente mit mehr als 300 spezifisch ausgewählten Dekorationselementen aus Thailand.

www.iriadegen.com
www.ghisleni.ch

Innenarchitekten: Iria Degen Interiors www.iriadegen.com Fotos: Peter Hebeisen... mehr

Innenarchitekten:

Iria Degen Interiors
www.iriadegen.com

Fotos:

Peter Hebeisen
www.peterhebeisen.com